Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  - Kartoffelgerichte Rezepte zum Nachkochen.

Kostenlos verständliche und leckere Kartoffelgerichte zum Nachkochen mit hilfreichen Kochtipps in der kostenlosen Kochrezeptsammlung, Berlin

 
Startseite

Aufläufe

Beilagen

Desserts

Eierspeisen

Eintopfe

Fischrezepte

Fleischgerichte

Geflügelgerichte

Gemüsegerichte

Kartoffelgerichte

Käsegerichte

Nudelgerichte

Pasteten

Reisgerichte

Salate

Saucen

Suppen

Vorspeisen


DE/AT Kochwörterbuch

 

 

Kartoffelgerichte

 



Bratkartoffeln


750 Gramm Pellkartoffeln
3 Zwiebeln
100 Gramm durchw. Speck
3 Esslöffel Butter bzw. Margarine
Salz
Pfeffer

Pellkartoffeln abziehen und in schmale Scheiben schneiden. Zwiebeln
abziehen, halbieren, danach in Ringe schneiden.
Durchwachsenen Speck in Streifen schneiden, in heißer Butter oder
Margarine auslassen. Kartoffeln und Zwiebeln dazugeben und kross braten. Mit Salz sowie Pfeffer würzen. Zubereitungszeit zirka dreißig Minuten.

Eing. Bj. Berlin




Käsekartoffeln


500 Gramm Kartoffeln
1 Esslöffel Butter
Salz
Pfeffer
Muskat
2 Knoblauchzehen
6 Esslöffel Fleischbouillon
1/8 l Sahne
80 Gramm geriebener Emmentaler
1 Esslöffel gehackte Petersilie

Kartoffeln enthäuten und in sehr schmale Scheiben schneiden.
Eine flache Auflaufform buttern.

Die Kartoffeln dachziegelartig einschichten. Würzen.
Knoblauch durch die Presse drücken und darüber verteilen.
Mit Bouillon und Sahne begießen und 10 (10 1/2) Minuten zugedeckt bei
360 (330) Watt garen. Die Kartoffeln mit Käse bestreuen und 5 (5 1/2)
Minuten bei 600 Watt offen weitergaren. Mit Petersilie
bestreuen.
Dazu etwas Kurzgebratenes.


Eing. Bj. Berlin




Bratkartoffeln mit Rosenkohl


400 Gramm Pellkartoffeln
1 Zwiebel
2 Esslöffel Sonnenblumenöl kaltgepreßt
1 Teelöffel Kräutersalz
500 Gramm Rosenkohl
1 Teelöffel Gemüsebouillon vegetabil inst.
1 Spur Muskatnuss gerieben
1.5 Esslöffel Butter

Die Kartoffeln am Vortag garen. Kartoffeln pellen und in Scheiben
schneiden. Zwiebel schälen, fein würfeln und im Öl glasig dünsten.
Kartoffelscheiben hinzufügen, alles mit Kräutersalz verfeinern und bei
mäßiger Hitze solange braten bis die Kartoffeln goldgelb sind.

In der Zwischenzeit den Rosenkohl mit wenig Wasser aufsetzen, mit
Instantbrühe und Muskat würzen, in geschlossenem Topf 8 bis 12 Minuten
auf kleiner Flamme sieden lassen und danach mit einer Schaumkelle herausnehmen.

Die Butter in der Pfanne zart bräunen und über das Gemüse gießen. Auf
einer Platte mit den Bratkartoffeln zusammen anrichten.

Eing. Bj. Berlin




Kartoffel-Käse-Pudding

100 Gramm Butter
3 Eidotter
500 Gramm Kartoffeln
2 Esslöffel Milch
Salz
Paprika
4 Esslöffel Käse, gerieben
3 Eischnee

Butter und Eidotter sahnig rühren, die am Tag vorher gekochten
Kartoffeln reiben und dazugeben, Milch, Gewürze und Käse
untermengen und den Eischnee unterheben.
Puddingform mit der Masse füllen (nur zu 3/4), im Wasserbad kochen.
Bei Herden mit Stufe 1-3: Es kommt soviel Wasser in den Topf, dass 2
cm es unter dem Verschluss der Form steht, da es beim
Kochen hoch sprudelt. Man erhitzt es im Wasserkocher, oder mit dem
Tauchsieder, schaltet gleichzeitig die Kochplatte ein, wärmt den Topf
vor, damit man keinen Zeitverlust hat, gibt das kochende Wasser und
danach den Topf hinein. Sobald das Wasser wieder wallt, schaltet man
die Platte auf 1 um, 45 Minute , danach fünfzehn Minuten ohne Strom, also
insgesamt eine Stunde. Es schadet jedoch nichts, wenn der Pudding etwas
länger im Wasserbade steht.
Der Pudding bietet einen Ersatz für Fleisch. Man richtet ihn mit
gedünstetem Gemüse an, das man um den Pudding garniert, wie Spargel,
Blumenkohl, Bohnen. Man kann ihn auch mit einer Tunke und Salat
reichen.


Eing. Bj. Berlin




Kohl-Kartoffel-Pfanne


30 Gramm Zwiebel
200 Gramm geputzter Weißkohl
160 Gramm Kartoffeln, geschält
100 Gramm Kasseler-Kotelett, ausgelöst
5 Gramm Öl
1/2 Teelöffel Kümmel
1 Teelöffel Gemüsebouillon
Salz
weißer Pfeffer
3 Petersilienstiele
1/8 l Wasser

Zwiebel enthäuten und in Spalten schneiden. Kohl sauber machen und in Streifen
schneiden. Kartoffeln sauber machen und kleinwürfeln.
Fleisch waschen, trockentupfen und würfeln. Öl in einer beschichteten
Pfanneerhitzen und Fleisch rundherum bräunen. Herausnehmen.
Zwiebeln im Bratfett kurz andünsten. Kartoffeln, Kohl und Kümmel zufügen
undandünsten. Mit dem Wasser ablöschen, Bouillon einstreuen und aufkochen. Zugedeckt zirka fünfzehn Minuten schmoren.
Fleisch zum Schuss mitschmoren. Abschmecken. Petersilie waschen, hacken und
zugeben.


Eing. Bj. Berlin




Süßkartoffeln mit Ananas

800 Gramm Süßkartoffeln
1 kleine Ananas, 1 kg
1 Esslöffel Butter
1 Teelöffel Zimt
1/2 Teelöffel Muskat
1 Esslöffel Brauner Zucker
Salz
Pfeffer
2 Eier
1 pk. Kleine Marshmallows

Die Süßkartoffeln in der Schale weichkochen, warm pellen und durch die
Kartoffelpresse drücken oder zerstampfen.
Ananas schälen, vom Strunk befreien und das Fruchtfleisch in sehr kleine
Würfel schneiden (zirka 300 Gramm netto).
Die Kartoffelmasse mit Butter, Zucker, den Gewürzen und den Eiern
verquirlen und die Ananasstücke untermischen. Die Masse in eine gefettete
flache Auflaufform geben und mit den Marshmallows bedecken. Im Ofen etwa drei bis vier Minuten übergrillen.

Eing. Bj. Berlin




Pilz-Kartoffelsalat

750 Gramm Kartoffeln
Salz
4 Eier
200 Gramm Kleine Champignons
1 Zwiebel
4 Esslöffel Weinessig
1 Esslöffel Senf
Weißer Pfeffer
Zucker
5 Esslöffel Öl
150 Gramm Feldsalat
Grober Pfeffer

Kartoffeln sauber machen und mit der Schale zwanzig Minuten in Salzwasser garen,
anschließend abgiessen, kurz abschrecken und die Schale abziehen.
Kartoffeln abkühlen lassen, in Scheiben schneiden.
Eier in zehn Minuten hart kochen. Champignons sauber machen und in dünne Scheiben
schneiden. Zwiebel fein würfeln.
Essig und Senf verrühren. Mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Öl kräftig
darunterschlagen. Kartoffeln, Champignons und Zwiebel vorsichtig in der
Marinade untermengen und etwas durchziehen lassen.
Eier enthäuten und sechsteln. Feldsalat putzen, waschen, gut abtropfen
lassen und eine Platte damit auslegen. Kartoffelsalat und Eiersechstel
darauf anrichten.

Eing. Bj. Berlin



Bunte-Kartoffel-Pfanne

600 Gramm Kartoffeln
2 Zwiebeln
1 Rote Paprikaschote
1 Grüne Paprikaschote
2 Esslöffel Butter
2 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Senf
Salz
Schwarzer Pfeffer,  f.a.d.M.
Edelsüßes Paprikapulver
1 Spur Zucker
200 Gramm Wurstaufschnitt
200 Gramm Sauerkraut
100 ml Gemüsebouillon
2 Esslöffel Schnittlauchröllchen

Die Kartoffeln waschen, schälen, evtl. zweiteilen und in wenig Salzwasser
in zirka zwanzig Minuten garkochen. Anschließend abgießen, abdampfen und
abkühlen lassen..
unterdessen die Zwiebeln abziehen und achteln. Den Paprika waschen,
vierteln, vom Stielansatz, Kerngehäuse und Trennhäuten befreien und in
Streifen schneiden. Die abgekühlten Kartoffeln scheibeln.
Die Butter mit dem Öl in einer Pfanne erhitzen, das vorbereitete Gemüse
hineingeben und kurz anbraten. Mit Senf, Salz, Pfeffer und Paprikapulver
und etwas Zucker würzen.
Den in Streifen geschnittenen Aufschnitt und das Sauerkraut unterheben,
die Bouillon angießen.
Bedeckt bei mittlerer Hitze zirka zwanzig Minuten schmoren, dabei hin und wieder
vorsichtig wenden.
Mit den Schnittlauchröllchen bestreut in der Pfanne oder auf Teller
servieren.

Eing. Bj. Berlin




Kartoffelpuffer

1 kg Kartoffeln
2 Esslöffel Mehl
4 Esslöffel Quark
2 Eier
1 Spur Salz
Fett zum Ausbacken

Kartoffeln schälen, fein reiben, überflüssiges Wasser etwas abgießen
und mit den übrigen Ingredienzien gut vermengen. Fett in der Pfanne
erhitzen, mit einem Esslöffel Teig in die Pfanne geben, etwa
handtellergroß, dünn ausstreichen und von beiden Seiten gut
backen.


Eing. Bj. Berlin



Kartoffelpüree, pikant


750 Gramm Kartoffeln, mehligkochend
2 Eier
1/8 l Milch
100 Gramm Frühlingszwiebeln
1 rote Chilischote aus dem
- Glas
Salz
Pfeffer
Muskat
100 Gramm Butter

Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden und in Salzwasser
zirka zehn Minuten kochen. unterdessen die Eier in zehn Minuten hart
kochen, danach abschrecken, pellen und hacken. Milch erhitzen.
Kartoffeln abgießen, mit einer Kartoffelpresse direkt in die heiße
Milch drücken und verrühren. Frühlingszwiebeln sauber machen und in Ringe
schneiden. Chilischote der Länge nach aufschneiden, die Kerne
herauskratzen und sehr fein hacken. Zwiebeln, Chili und Eier mischen.
Die halbe Portion unter das Püree verquirlen und kräftig würzen. Butter
schmelzen, über das Püree gießen und mit der restlichen
Zwiebel-Ei-Mischung bestreuen.


Eing. Bj. Berlin



Spinat-Kartoffel-Auflauf

1 kg Feldspinat
10 Neue Kartoffeln, festkochend
4 Knoblauchzehen
2 Eier
200 ml Süße Sahne
200 ml Milch
150 Gramm Parmesankäse, frisch gerieben
Muskatnuss, frisch gerieben
Olivenöl
Salz

Spinat von groben Strünken befreien, gründlich sauber machen und trocken
schleudern. Kartoffeln enthäuten und in Scheiben schneiden.
Eine ovale Auflaufform (zirka 30 cm) mit Olivenöl ausstreichen und den
ausgedrückten Knoblauch gleichmäßig in der Form verteilen.
Den Spinat in Olivenöl in einem Topf andünsten, zusammenfallen lassen
und mit Salz würzen.
Nun Spinat und Kartoffeln schichtweise in die Form legen, leicht mit
geriebener Muskatnuss und etwas Salz würzen. Mit einer Spinatschicht
enden.
Aus Eiern, Sahne, Milch, zwei Drittel des geriebenen Parmesankäses
und etwas geriebener Muskatnuss eine geschmeidige Masse rühren.
Die Mischung über die geschichtete Spinat-Kartoffelmasse gießen. Sie
muss vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein. Den restlichen
Parmesankäse aufstreuen - etwas Olivenöl darauf und für vierzig Minuten in
den 180 Grad heißen Ofen.
Die Sahne-Milch-Eimischung verbindet sich mit den Kartoffeln und dem
Spinat. Es duftet nach Knoblauch, Käse und Muskat.

Eing. Bj. Berlin


 


 

 

 



Karotten-Kartoffel-Gratin


400 Gramm Kartoffeln
400 Gramm Karotten
Butter
150 Gramm saure Sahne
0.075 l Milch
100 Gramm vegetarische Pastete
50 Gramm geriebener Käse
Meersalz
Muskatnuss
körnige Hefewürze
1 Bund Petersilie, gehackt

Kartoffeln waschen, in Wasser zum Kochen bringen, gar kochen lassen,
abgießen und pellen. Karotten putzen, schälen, waschen, in Wasser zum
Kochen bringen, gar kochen lassen und abgießen. Beide Ingredienzien mit dem
Rillenmesser in Scheiben schneiden. Eine flache Auflaufform mit Butter
ausfetten. Karotten- und Kartoffelscheiben abwechselnd in die Auflaufform
schichten. Aus Sahne, Milch, Pastete, Käse, Meersalz, Muskatnuss,
Hefegewürze und Petersilie eine Sauce zubereiten, über das
Kartoffel-Möhren-Gemisch geben und die Auflaufform auf dem Rost in den
Backofen schieben. Ofen vorheizen. 200-220 Grad. Backzeit: 15-20 Minuten.


Eing. Bj. Berlin




Kartoffel-Omelett


Für 8 Portionen

1 kg Kartoffeln
750 Gramm Zwiebeln
200 ccm Olivenöl
10 Eier
Salz sowie Pfeffer

Für diese Menge braucht man zwei Pfannen, mit denen man gleichzeitig
arbeitet. Die Kartoffeln enthäuten und in dünne Scheiben, die Zwiebeln
in Ringe schneiden.

Das Öl erhitzen, die Kartoffeln drin bräunen, danach die Zwiebeln
dazugeben und ebenfalls bräunen. Eier mit Salz und viel Pfeffer
verquirlen, über die Kartoffeln gießen und stocken lassen. Auf einem
geölten Teller stürzen, in die Pfanne zurückgeben und die Oberseite
fünf Minuten braten.


Eing. Bj. Berlin




Pikantes Kartoffelpüree

750 Gramm Kartoffeln, mehligkochend
2 Eier
1/8 l Milch
100 Gramm Frühlingszwiebeln
1 rote Chilischote aus dem Glas
Salz
Pfeffer
Muskat
100 Gramm Butter

Kartoffeln schälen, waschen, in Würfel schneiden und in Salzwasser
zirka zehn Minuten kochen. unterdessen die Eier in zehn Minuten hart
kochen, danach abschrecken, pellen und hacken. Milch erhitzen.
Kartoffeln abgießen, mit einer Kartoffelpresse direkt in die heiße
Milch drücken und verrühren. Frühlingszwiebeln sauber machen und in Ringe
schneiden. Chilischote der Länge nach aufschneiden, die Kerne
herauskratzen und sehr fein hacken. Zwiebeln, Chili und Eier mischen.
Die halbe Portion unter das Püree verquirlen und kräftig würzen. Butter
schmelzen, über das Püree gießen und mit der restlichen
Zwiebel-Ei-Mischung bestreuen.


Eing. Bj. Berlin




Süße Bratkartoffeln


4 mittelgroße Kartoffeln
Öl
Mehl
Zucker

Kartoffeln in fünfundvierzig Minuten in der Schale gar kochen, abschrecken,
schälen, zweiteilen oder vierteln. Öl in einer Pfanne erhitzen, die
Kartoffeln leicht mit Mehl bestäuben und danach in der Pfanne von allen
Seiten braun braten. Vor dem Servieren mit etwas Zucker bestreuen.

Eing. Bj. Berlin




Kartoffel-Souffles

350 Gramm Mehligkochende Kartoffeln
Salz
20 Gramm Butter
100 Gramm Doppelrahm
2 Eigelbe
Muskatnuss
Cayennepfeffer
2 Eiweiße

Salat
2 Esslöffel Rotweinessig
Schwarzer Pfeffer
1/2 Teelöffel Zucker
1 Spur Koriander, gemahlen
3 Esslöffel Walnussöl
1 kleine Rote Bete
1 Säuerlicher Apfel
2 Teelöffel Meerrettich, frisch
- gerieben
1/2 Zitrone als Saft
1/2 Bund Dill

Haselnusskerne gemahlen

Für runde Förmchen, 8 cm Durchmesser und 5 cm hoch, bemessen.
Die Kartoffeln schälen, sauber machen und in gesalzenem Wasser in 20 bis 25
Minuten sehr weich kochen.
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Kartoffeln abgießen und noch heiß
durch die Presse drücken. Butter, Doppelrahm und Eigelb
darunterrühren, mit Muskat und Cayennepfeffer abschmecken. Eiweiß
mit wenig Salz schnittfest schlagen und locker darunterheben.
Förmchen einfetten, mit gemahlenen Nüssen ausstreuen. Die Masse
drin füllen und glatt streichen, auf der Mittelschiene des heißen
Ofens zirka dreißig Minuten backen.
unterdessen Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker und Koriander verrühren
und das Öl darunterschlagen. Rote Bete und Apfel schälen, raspeln
und samt Meerrettich und Zitronensaft dazugeben. Dill zerpflücken
und unter den Rote-Bete-Salat mischen.
Die Souffles aus dem Ofen nehmen und jeweils auf große Teller
stellen, Rote-Bete-Salat dazu anrichten und sofort servieren.


Eing. Bj. Berlin




Sesamkartoffeln


750 Gramm Kartoffeln
3 Esslöffel Sonnenblumenöl
Vollmeersalz
3 Esslöffel Wasser
2 Tomaten, zirka 350g
1 Bund Schnittlauch
40 Gramm Sesam
40 Gramm Butter
6 Eier
1 Esslöffel Sojasauce

Die Kartoffeln unter fließendem Wasser gründlich abbürsten und dann
längs vierteln.
In Sonnenblumenöl bei mäßiger Hitze rundum leicht anbraten und mit
Salz würzen.
Zugedeckt bei milder Hitze zirka fünfundzwanzig Minuten schmoren, dabei das
Wasser dazugeben und gelegentlich wenden.
unterdessen die Tomaten einritzen, überbrühen, abschrecken und
häuten. Tomaten entkernen, das Fleisch in schmale Streifen schneiden.
Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.
Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, die Butter
dazugeben und aufschäumen lassen.
Das Öl von den Kartoffeln abgießen, die Sesambutter unter die
Kartoffeln mischen.
Die Eier mit der Sojasauce verquirlen, über die Kartoffeln gießen
und stocken lassen.
Die Tomatenstreifen und den Schnittlauch darüber verteilen. Sofort
servieren.

Eing. Bj. Berlin




Bratkartoffeln mit Tomaten und Mozzarella


Für zwei Portionen

500 Gramm kleine Kartoffeln
2 Esslöffel Olivenöl
1 Teelöffel Butter
2 Fleischtomaten
1 Mozzarella-Käse (150 g)
2 Knoblauchzehen
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Esslöffel Rosmarinnadeln
1 Limette

Kartoffeln bürsten und in schmale Scheiben schneiden. Öl und Butter
in einer Pfanne erwärmen und die Kartoffeln unter ständigem Wenden
zirka fünfzehn Minuten braun braten. Tomaten sauber machen und in Scheiben schneiden.
Mozzarella abtropfen lassen und würfeln. Knoblauch abziehen und
würfeln. Zu den Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.
Fett abgiessen. Tomaten und Mozzarella zugeben. Zugedeckt etwa
drei Minuten weitergaren, bis der Käse geschmolzen ist. Zum Essen das
Gericht mit Limettensaft beträufeln.

Eing. Bj. Berlin




Süße Röstkartoffeln


1 kg Kleine Kartoffeln
50 Gramm Butter
2 Esslöffel Zucker

Kartoffeln waschen, in so viel Wasser geben, dass die Kartoffeln bedeckt
sind, zum Kochen bringen, in zirka zwanzig Minuten gar kochen lassen, abgiessen, abdämpfen, noch heiß pellen. Butter zerlassen, Zucker hinzufügen, unter ständigem verquirlen karamellisieren, Kartoffeln hinzugeben, unter häufigem Schütteln knusprig braun braten lassen. Bratzeit zirka zehn Minuten.


Eing. Bj. Berlin




Würzkartoffeln mit Tsatsiki


3 Kartoffeln
3 Esslöffel Sonnenblumenöl kaltgepreßt
1 Esslöffel Majoran gehackt
1.5 Esslöffel Salbei gehackt
1.5 Esslöffel Basilikum gehackt
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Paprikapulver rosenscharf
1 Teelöffel Kräutersalz

Tsatsiki:
150 Gramm Sahnedickmilch
1/2 Teelöffel Molkekonzentrat
1/2 Teelöffel Olivenöl kaltgepreßt
1 Knoblauchzehe
75 Gramm Salatgurke
Meersalz
1 Esslöffel Dill gehackt

Gewaschene und abgetrocknete Kartoffeln mit Schale in Scheiben von etwa
1 cm Dicke schneiden. Sonnenblumenöl, Basilikum, Salbei und Majoran
gut vermischen, Knoblauchzehe durch Presse dazudrücken, Paprikapulver
und Salz beigeben und alles gut mischen. Kartoffelscheiben auf beiden
Seiten mit dem Würzöl bestreichen, auf ein Backblech legen und im auf
200 Grad vorgeheizten Backofen zirka fünfundvierzig Minuten backen.
In der Zwischenzeit den Tsatsiki zubereiten. Sahnedickmilch, Olivenöl
und Molkekonzentrat in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen
verrühren. Knoblauchzehe durch eine Presse dazudrücken, geschälte und
geraspelte Salatgurke dazurühren, das Ganze mit Meersalz verfeinern und
den Dill darüberstreuen.
Die gebackenen Kartoffeln mit dem Tsatsiki auf dem Teller anrichten.

Eing. Bj. Berlin




Kartoffel-Gemüse-Puffer

150 Gramm Zucchini
150 Gramm Karotten
200 Gramm Kartoffeln
1 Ei
1 Esslöffel Mehl
Salz
Pfeffer
Öl

Quark

500 Gramm Magerquark
75 ml Schlagsahne
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
Kresse

Zucchini putzen, Karotten und Kartoffeln schälen. Alles sauber machen und fein
reiben. Ei und Mehl unterrühren. Mit Salz sowie Pfeffer würzen. Im heißen Öl
nacheinander 12 Puffer braten.
Für den Quark Magerquark, Schlagsahne, durchgepresste Knoblauchzehe,
gehackte Petersilie und gehackten Schnittlauch verrühren. Mit Salz und
Pfeffer verfeinern und mit Kresse anrichte.


Eing. Bj. Berlin




Kartoffelgulasch

250 Gramm Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Lauchstange
1 Paprikaschote
2 Tomaten
1 Knoblauchzehe
1 Esslöffel Öl
1/2 Teelöffel Getrockneter Majoran
1/2 Teelöffel Paprikapulver
1/2 Teelöffel Kümmel
300 ml Gemüsebouillon
Salz, Pfeffer
Petersilie
1 Esslöffel Sherry-Essig
1 Esslöffel Creme fraîche

Kartoffeln enthäuten und in zirka 1 cm kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel
enthäuten und in Ringe schneiden. Den Lauch der Länge nach halbieren,
gründlich sauber machen und in zirka 1 cm breite Stücke schneiden. Die Paprika
waschen, säubern und würfeln. Die Tomaten häuten und würfeln. Die
Knoblauchzehe hacken. Die Zwiebeln im Öl leicht anbräunen, die Kartoffeln beimengen und ebenfalls leicht anbräunen. Das übrige Gemüse zugeben, die Gewürze darüber streuen und mit der Bouillon aufgießen. 15-20 Minuten sanft schmoren lassen. Zwischendurch die Petersilie hacken.
Das fertige Gulasch noch mit etwas Salz sowie Pfeffer abschmecken. Den Essig und die Creme fraîche unterrühren. Mit Petersilie bestreuen.


Eing. Bj. Berlin



Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  Kartoffelgerichte - leckere Kochrezepte zum Nachkochen  Berlin, (b) Hotellerie, Gastronomie, KbuKh.     Kontakt