Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  - Käsegerichte Rezepte zum Nachkochen.

Kostenlos verständliche und leckere Käsegerichte zum Nachkochen mit hilfreichen Kochtipps in der kostenlosen Kochrezeptsammlung, Berlin

 
Startseite

Aufläufe

Beilagen

Desserts

Eierspeisen

Eintopfe

Fischrezepte

Fleischgerichte

Geflügelgerichte

Gemüsegerichte

Kartoffelgerichte

Käsegerichte

Nudelgerichte

Pasteten

Reisgerichte

Salate

Saucen

Suppen

Vorspeisen


DE/AT Kochwörterbuch

 

 

Käsegerichte

 




Käsekrapfen

1/4 l Wasser
65 Gramm Butter
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
125 Gramm Mehl
4 Eier (Kl. 2)
200 Gramm Bacon, Früstücksspeck
200 Gramm Junger Gouda
1 Teelöffel Backpulver
2 Prise Pfeffer, schwarz, f.a.d.M.
1.5 l Öl zum Frittieren

Das Wasser mit Butter und dem Salz und Zucker zum Kochen bringen.
Mehl durchsieben und kräftig unter die kochende Flüssigkeit
rühren. Alle Ingredienzien mit einem Kochlöffel so lange
durcharbeiten, bis sich die Masse als Kloß vom Boden löst.
Die Brandteigmasse in eine Rührschüssel umfüllen und zuerst ein
Ei unterrühren. Wenn das Ei vollständig von der Masse
aufgenommen ist, das nächste Ei unterrühren. So verfahren, bis
alle Eier verbraucht sind.
Bacon und Gouda sehr fein würfeln (5mm-Würfel). mit dem
Backpulver und einer Prise Pfeffer unter die Brandteigmasse
verquirlen ('ne Prise Muskat schmeckt auch ganz gut).
Das Öl in einer Pfanne mit Fett-Thermometer (oder Friteuse) auf
180 Grad erhitzen. Einen Esslöffel in das heiße Fett tauchen,
einen Kloß von der Masse abstechen und in das heiße Öl geben.
Portionsweise 3-4 Krapfen in 6-8 Minuten goldbraun backen.
Zwischendurch wenden. Die Krapfen mit der Schaumkelle herausnehmen
und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Eing. Bj. Berlin




Basilikum Käse

2 Bund Basilikum
70 Gramm Pinienkerne
100 Gramm Schafskäse
1/8 l Sahne
125 Gramm Butter
25 Gramm frischer Parmesan
- (gerieben)

Schafskäse, Butter, Parmesan, 50g Pinienkerne, grob geschnittenen
Basilikum zu einer Masse verrühren. In einer Form mehrere Stunden
erkalten lassen. übrige Pinienkerne rösten und zusammen mit einigen
Basilikumblättern als Garnitur über den gestürzten Käse streuen.

Eing. Bj. Berlin




Warmer Schafskäse


200 Gramm Schafskäse
Knoblauch
frisches Oregano
Pfeffer
Salz

Schafskäse in zirka 0,5 cm dicke Schnitten schneiden und in 4 flachen
feuerfesten Förmchen verteilen. Mit gepresstem
Knoblauch bestreichen, Oregano, Pfeffer und Salz drüberstreuen.
In der Mikrowelle etwa. 3 Minuten bei 600 Watt wärmen.


Eing. Bj. Berlin




Käsefondue


1 Knoblauchzehe
300 Gramm Emmentaler
300 Gramm Grayezer
1/2 l trockener Weißwein
Stärkemehl (Mondamin)
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
2 Likörgläser Kirschwasser

Topf mit der Knoblauchzehe ausreiben.
Käse klein reiben, in dem Weißwein bei mittlerer Hitze unter Rühren
zergehen lassen. Wenn der Käse komplett aufgelöst ist (ACHTUNG! brennt gerne an), mit dem Mondamin binden, den Gewürzen und Kirschwasser abschmecken.

Eing. Bj. Berlin




Käseschnittchen

100 Gramm Zwiebel
20 Gramm Butter
100 Gramm Grahamschrot
90 Gramm Hartweizengrütze
0.4 l Gemüsebouillon
1 Esslöffel Sonnenblumenkerne
2 Knoblauchzehen
Frischgemahlenen Pfeffer
2 Eier
1/8 l Schlagsahne
Salz
100 Gramm Litedamer
Thymianblättchen

Zwiebel schälen, würfeln, in der Butter glasig dünsten. Schrot und
Grütze unterrühren, die Bouillon zugießen. Kurz aufkochen und zugedeckt
zirka zehn Minuten ausquellen lassen. Sonnenblumenkerne dazugeben. Mit Pfeffer und gepressten Knoblauch würzen. Eier mit 70 ml Sahne verquirlen,
untermischen und mit Salz abschmecken. Masse auf ein gefettetes Saftblech
streichen. Mit geraspeltem Litedamer und Thymian bestreuen. Restliche
Sahne darüberträufeln. Bei 190 Grad auf dem Backofenboden zirka zwanzig Minuten backen.


Eing. Bj. Berlin




Schafskäse aus der Folie


320 Gramm Schafskäse
2 Teelöffel Senf, mittelscharf
1 Teelöffel Basilikum
1 Teelöffel Thymian
1 Teelöffel Oregano
1 Knoblauchzehe
-Pfeffer, Rosenpaprika

Schafskäse in vier Portionen aufteilen. Senf, Basilikum, Thymian und
Oregano zu einer Paste verrühren. Knoblauch fein hacken und dazu
geben. Schafskäseportionen gleichmäßig mit der Paste bestreichen.
Zuletzt mit Pfeffer und Rosenpaprika bestäuben. Jede Portion in
Alufolie einpacken.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zwanzig Minuten backen.


Eing. Bj. Berlin




Würzkäse

4 mittelgroße Zwiebeln
250 Gramm Magerquark
2 Päckchen Frischkäse a 200 Gramm
2 Röllchen Kapern
100 Gramm Butter
Salz
Pfeffer
Paprika

Zwiebeln klein schneiden. In einer Schüssel den Quark und den Frischkäse
miteinander vermengen. Die Zwiebeln und ein Röhrchen Kapern dazugeben. In
der Zwischenzeit auf kleiner Flamme die Butter zerlassen. Den Quarkkäse
salzen und etwas pfeffern und zum Schluss die heiße braune Butter
darübergiessen. Vorsichtig vermengen. Die Masse in das Geschenktöpfchen
füllen, mit Paprika bestreuen und mit den restlichen Kapern garnieren. Im
Kühlschrank stellen. Bald verschenken (oder selber essen...).


Eing. Bj. Berlin



Käsetaschen


2 Tassen Mehl
1/4 kg Butterkäse
3 Esslöffel Margarine
1/2 Tasse Milch
1 Eidotter
etwas Salz
Öl zum Braten

Mehl mit weicher Margarine mischen. Lauwarme Milch, Salz und das
Eidotter hinzufügen. Nur so viel Milch dazugeben, wie für den Teig
gebraucht wird. Den Teig gut durchkneten, dünn ausrollen und in 10 cm
große Scheiben ausstechen. Zu deren Mitte ein Stück Käse legen, den
Rand anfeuchten und zu einer Tasche zusammenklappen.
In heißem Öl frittieren.

Eing. Bj. Berlin



Liptauer Käse

150 Gramm Butter
1 Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
1 Esslöffel Kapern
1 Esslöffel Paprika, edelsüß
1 Teelöffel Kümmel
1 Teelöffel Senf
Salz
Pfeffer
200 Gramm Doppelrahmfrischkäse
250 Gramm Quark
1 Bund Schnittlauch, gehackt

Garnierung
1 Tomate
1 Zwiebel

Die angegebenen Ingredienzien cremig verquirlen und kuppelförmig anrichten.
Mit Tomatenachteln und Zwiebelringen garnieren. Gekühlt servieren.
Dazu Bauernbrot reichen.


Eing. Bj. Berlin




Brotaufstrich

100 Gramm Kartoffeln, mehlig kochend
1 Ei
50 Gramm Butter
50 Gramm Gouda, gerieben
1 Esslöffel Creme fraîche
1 Teelöffel Kümmel

Die Kartoffeln in der Schale garen, pellen und durch die Kartoffelpresse drücken.
Das Ei in zirka 8 Minuten hart kochen, abschrecken, pellen und fein hacken. Das Kartoffelpüree mit dem Ei, der Butter, dem Quark, dem Käse, der Creme fraîche und dem Kümmel vermischen.
Die Masse in ein gut verschließendes, sauberes Gefäß füllen und kühl
aufbewahren.

Eing. Bj. Berlin



Knoblauch-Käsewürfel


500 g. Bonifaz-Knoblauch
2 Paprika, rot
2 Paprika, gelb
2 Zwiebeln, weiß
2 Zucchini
2 Esslöffel Zucker
100 ml Balsamico-Essig
250 ml Salatöl
Salz
Pfeffer
Wasser
1 Thymianzweig
Öl
2 Eier
150 g. Semmelbrösel
Mehl für die Panade

Das Paprikagemüse am Vortag zubereiten.
Paprikaschoten, Zwiebeln und Zucchini sauber machen und in Rauten schneiden.
In einem Topf etwas Zucker schmelzen lassen, mit Wasser und
Balsamico-Essig ablöschen. Das Gemüse hinzugeben, kurz aufkochen und
das Öl sowie den Thymianzweig zufügen. Das Gemüse anschließend zirka 24
Stunden stehen lassen.

Den Käse in zirka 1,5 x 1,5 cm große Würfel schneiden, in Mehl und
verquirltem Ei wenden, in Bröseln panieren, in heißen Öl oder Fett
schnell goldbraun backen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Leicht mit Pfeffer und Salz verfeinern und auf dem etwas (!) erwärmten
Paprikagemüse servieren.
 

Eing. Bj. Berlin


Schafskäse in Kräuter-Olivenöl


500 Gramm Schafskäse, frisch
1/2 Teelöffel Schwarze Pfefferkörner
1/2 Teelöffel Weiße Pfefferkörner
1/2 Teelöffel Koriandersamen
2 Zweige Thymian
4 Lorbeerblätter
4 Stiele Fenchelgrün
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Bohnenkraut
etwas Olivenöl

Schafskäse in großen Würfel schneiden.
Die Schafskäsestücke, Gewürze und Kräuter abwechselnd in ein
verschließbares Glas schichten und mit dem Olivenöl übergießen, so
dass alles abgedeckt ist.
Das Glas verschließen und den Käse 3 bis 4 Wochen im Öl ziehen
lassen, damit er den Geschmack der Gewürze und Kräuter annimmt.

Eing. Bj. Berlin


 

 

 




Überbackener Ziegenkäse mit Tomatenconcasse


400 Gramm Ziegenkäse (Rolle)
500 Gramm Tomaten
1/2 Teelöffel Thymian, getrocknet
1/2 Teelöffel Rosmarin, getrocknet
2 Knoblauchzehen, durchgepresst
2 sehr kleine Schalotten geschnitten
Olivenöl zum Andünsten
1/2 Teelöffel Tomatenmark
Salz
1 Spur Zucker


Das Fleisch wird in fingerkuppengroße Stücke geschnitten und mit den Aromastoffen Thymian, Rosmarin, Knoblauch,
Schalotte und etwas Tomatenmark höchstens zwanzig Minuten leicht geschmort,
bei geöffnetem Deckel.
Hinterher lässt man das geschmorte Tomatenconcasse leicht auskühlen,
platziert einen großen Löffel davon auf einen Teller und gibt den
überbackenen, in Scheiben geschnittenen Ziegenkäse dazu.
Backofen auf 200 °C  erhitzen, die Käsescheiben auf ein geöltes Backblech legen und in den Ofen schieben, bis der herrlich duftende Ziegenkäse verläuft.

Eing. Bj. Berlin




Frischkäse mit Dill und Kapern

200 Gramm Frischkäse, mager
125 Gramm Frischkäse, körnig  oder Hüttenkäse
3 Bund Dill, klein geschnitten
1 Esslöffel Kapern, klein geschnitten
1/2 Teelöffel Meerrettich
Salz
Schwarzer Pfeffer

Beide Käse verrühren, Dill und Kapern unterrühren.
Mit Meerrettich, Salz sowie Pfeffer würzen.

Eing. Bj. Berlin




Kartoffeln mit Käsecreme


8 Kartoffeln (zirka 1,5 kg)
Salz
1 Teelöffel Kümmelkörner
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
3 Esslöffel Olivenöl
200 Gramm Edelpilzkäse (bspw. Gorgonzola)
150 Gramm Magerquark
1 Esslöffel Sahne
1 säuerlicher Apfel
2 Frühlingszwiebeln
50 Gramm Nusskerne
Schale und Saft von 1/2 unbehandelt. Zitrone


Die Kartoffeln gründlich bürsten, zweiteilen und mit den
Schnittflächen nach oben auf ein Backblech legen.
Das Salz, den Kümmel und reichlich Pfeffer vermischen
und über die Kartoffeln streuen. Die Kartoffeln mit dem
Olivenöl beträufeln.
Das Blech in den kalten Backofen (Mitte) schieben. Bei
180 Grad C. die Kartoffeln zirka eine Stunde backen, bis sie
weich sind.
Für die Creme den Käse mit dem Quark und der Sahne
zerdrücken und glatt rühren.
Den Apfel waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien
und raspeln. Die Zwiebeln von den welken Blättern und
den Wurzelansätzen befreien und fein zerkleinern. Die
Nüsse und die Zitronenschale hacken.
Alle diese Ingredienzien mit der Käsecreme vermischen. Die
Creme mit dem Zitronensaft, Salz sowie Pfeffer würzen
und zu den Kartoffeln servieren.

Eing. Bj. Berlin




Käsesoufflé

50 Gramm Butter
100 Gramm Emmentaler
100 Gramm Gruyère
50 Gramm Roquefort
50 Gramm Mehl
1/8 l Milch
4 Eidotter
6 Eiweiß
1 Esslöffel Weißwein
Salz
Pfeffer
Muskat

Butter mit Mehl anschwitzten, mit Milch und Weißwein ablöschen,
Emmentaler und Gruyère reiben und dazugeben. Unter verquirlen schmelzen
lassen. Von der Platte nehmen, Eidotter einrühren. Mit Salz, Pfeffer und
geriebenen Muskat würzen. Abkühlen lassen.
Eiweiß sehr steif schlagen. Die Käsemasse vorsichtig unter das
Eiweiß heben, eine Form mit etwas ger. Käse ausstreuen, Masse einfüllen,
Roquefort darüberbröseln. Im Backofen auf mittlerer Schiene bei 200°
zirka dreißig Minuten backen. Sofort servieren.


Eing. Bj. Berlin



Käsestrudel


1 pk TK-Blätterteig
(6 rechteckige Scheiben)

Füllung:
20 Gramm Butter
100 Gramm gekochter Schinken
- (gewürfelt)
150 Gramm frische klein geschnittene
- Champignons
1 große gekochte zerdrückte
- Kartoffel
Salz
Pfeffer
Muskat
100 Gramm geriebener Greyezer
200 Gramm geriebener Emmentaler
10 Gramm geriebener Tilsiter
1 Bund Petersilie
100 Gramm saure Sahne
2 Eier
1 gestr. El. Mehl
1 Ei zum aufstreichen

Blätterteigscheiben auftauen. Den Schinken im Fett andünsten.
Champignons zugeben, zirka 5 min., mitdünsten, abkühlen lassen, danach
mit den restlichen Ingredienzien vermischen.
Die einzelnen Blätterteigplatten in beide Richtungen etwas ausrollen.
Die Füllung der Länge nach in die Mitte eines jeden Teigrechteckes
geben. Den überstehenden Teig auf beiden Längsseiten, im Abstand von
2 cm, bis zur Füllung einschneiden. An den Schmalseiten den Teig etwas
über die Füllung klappen und die eingeschnittenen Teigstreifen
kreuzweise über die Füllung legen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen
und zirka vierzig Minuten backen bei zirka 200 Grad.

Eing. Bj. Berlin




Gebratener Ziegenkäse

400 Gramm Ziegenschnittkäse (bspw.  Ziegengouda)
1 Esslöffel Paprikapulver (edelsüß)
2 Esslöffel Mehl
1 Ei
150 Gramm Semmelbrösel
Fett zum Ausbacken

Den Ziegenkäse ohne Rinde in 2 cm breite und 6 cm lange Streifen
schneiden. Paprika und Mehl vermischen. Käsestangen drin wälzen, dann
durch verschlagenes Ei ziehen und mit den Semmelbröseln parnieren,
diese fest andrücken. Schwimmend in heißem Fett bei 180° in der
Friteuse ausbacken.


Eing. Bj. Berlin




Käse-Tomaten-Fondue

25 Gramm Butter
15 Gramm Mehl
3 Esslöffel Tomatenmark
400 ml heiße Bouillon
1 Zwiebel
400 Gramm mittelalter Goudakäse
100 Gramm süße Sahne
Salz
Pfeffer
Thymian
1 Fleischtomate
1 Esslöffel gehackte Petersilie
8 Scheiben Graubrot
2 Knoblauchzehen
40 Gramm Butter

Butter in einem Fonduetopf erhitzen, Mehl drin andünsten.
Tomatenmark und Bouillon hinzufügen, aufkochen und 3 bis fünf Minuten
fortkochen. Zwiebel und Käse in Würfel schneiden, in die Bouillon geben
und Käse unter verquirlen schmelzen. Sahne dazugießen und mit den Gewürzen
abschmecken. Tomate überbrühen, abziehen, entkernen und in Würfel
schneiden. Tomate und Petersilie unter das Fondue rühren. Brot in
Würfel schneiden, Knoblauchzehen auspressen. Butter erhitzen,
Brotwürfel und Knoblauch drin rösten. Fonduetopf auf das Rechaud
setzen. Brotwürfel auf die Fonduegabel spießen, in die heiße Käsemasse
tauchen und gut umrühren.

Eing. Bj. Berlin




Käseschnitzel

8 Scheibe Emmentaler-Käse,
1/2 cm - je dick, zirka 50 Gramm
4 Scheibe Gekochter Schinken
2 Teelöffel Senf
2 Teelöffel Mehl
2 Eier
Semmelbrösel
Backfett

Zwischen je 2 Scheiben Käse je 1 beidseitig mit Senf
bestrichene Schinkenscheibe legen. Scheiben zusammendrücken. Die
Schnitzel nacheinander in Mehl, verquirltem Ei und danach in
Semmelbröseln wenden. Zuletzt nochmals mit Ei und Bröseln
panieren. Die Panade festdrücken. Käseschnitzel im 180 °C
heißem Fett zirka zwei Minuten schwimmend goldgelb ausbacken.


Eing. Bj. Berlin



Kochkäse


750 Gramm abgetropfter Quark
1/4 l süße Sahne
2 Esslöffel Kümmel
1 Teelöffel Salz
50 Gramm Butter

Quark in einer Schüssel bei zirka 30 Grad reifen lassen bis er gelb ist,
dabei gelegentlich umrühren. danach in einem Kochtopf im Wasserbad mit
Sahne, Kümmel und Salz unter ständigem Umrühren erwärmen bis die Masse
dicklich geworden ist. Die Butter hineinrühren und weiterrühren bis
sich der Käse vom Boden löst. In kalt ausgespülten Behältern auskühlen
lassen. Der Kochkäse hält sich im Kühlschrank zirka eine Woche.


Eing. Bj. Berlin




Party-Käsekugeln


250 Gramm Doppelrahm-Frischkäse oder
- geschöpfter Käse
1 Knoblauchzehe
Salz
1 kleine Zwiebel
6 schwarze Oliven
50 Gramm geriebener Gouda oder
- Emmentaler
Pfeffer aus der Mühle
Tabascosoße oder
- Chilipfeffer
2 große Bund Petersilie

Den Frischkäse fein zerdrücken, Schöpfkäse auf einem Sieb
abtropfen lassen. Knoblauchzehe mit Salz zerdrücken. Zwiebel
und entkernte Oliven fein hacken. Alle diese Ingredienzien mit dem
geriebenen Käse verkneten, mit Pfeffer und 2 - 3 Tropfen
Tabascosoße oder einem Hauch Chilipfeffer pikant würzen.
zirka dreißig Minuten in den Kühlschrank stellen. danach mit 2 in Wasser
getauchten Teelöffeln aus der Masse kleine Kugeln formen.
Petersilie sehr fein hacken und die Kugeln drin wälzen. Bis
zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.

Eing. Bj. Berlin




Gegrillter Schafskäse

Schafskäse
Fladenbrot
Tomaten
Zwiebeln
Kräuter
Rotweinessig
Zucker
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Schafskäse im Ofen grillen. Nach 3-6 Minuten eine Tomate und Zwiebelringe
auf dem Käse arrangieren und kurz mitgrillen. Dazu ebenfalls im Ofen
warmgemachtes Fladenbrot und ein paar Tomatenscheiben mit etwas
klein gehackter Zwiebel, ein paar Kräuter und einer Vinaigrette aus
Rotweinessig, etwas Zucker, Salz, Pfeffer und Olivenöl.
 

Eing. Bj. Berlin





Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de Käsegerichte - leckere Kochrezepte zum Nachkochen  Berlin, (b) Hotellerie, Gastronomie, KbuKh.     Kontakt