Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  - Eintopfe Rezepte zum Nachkochen.

Kostenlos verständliche und leckere Eintopfe zum Nachkochen mit hilfreichen Kochtipps in der kostenlosen Kochrezeptsammlung, Berlin

 
Startseite

Aufläufe

Beilagen

Desserts

Eierspeisen

Eintopfe

Fischrezepte

Fleischgerichte

Geflügelgerichte

Gemüsegerichte

Kartoffelgerichte

Käsegerichte

Nudelgerichte

Pasteten

Reisgerichte

Salate

Saucen

Suppen

Vorspeisen


DE/AT Kochwörterbuch

 

 

Eintopfe

 




Graupen-Pilzeintopf

1 mittl. Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 mittl. Karotten
250 Gramm Gerstengraupen
5 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
750 ml Gemüsebouillon aus Extrakt
250 Gramm Braune Champignons
1/2 Zitrone als Saft
2 Stengel glatte Petersilie gehackt
Meersalz
Schwarzer Pfeffer,  f.a.d.M.
Hefestreuwürze

Zwiebel, Knoblauch und Karotten schälen, sehr klein würfeln und zusammen mit den Graupen in drei Esslöffeln heißem Öl andünsten. Mit heißer Gemüsebouillon aufgießen und zirka fünfundzwanzig Minuten garen.
Zwischenzeitlich Champignons putzen, in Scheiben schneiden und in
restlichem Öl anbraten. Mit Zitronensaft beträufeln und so lange garen,
bis die gebildete Feuchtigkeit verdampft ist.
Die Graupen mit gehackter Petersilie, Meersalz, Pfeffer und
Hefestreuwürze mischen. Dazu passen vegetarische Würstchen aus dem
Reformhaus.

Eing. Bj. Berlin




Erbseneintopf mit Klösschen


250 Gramm Getrocknete grüne Erbsen
1 l Wasser
500 Gramm Mageres Rindfleisch
250 Gramm Schinkenspeck
100 Gramm Knoblauchwurst
250 Gramm Karotten
2 x Zwiebeln
2 x Zweige Majoran
5 x Pfefferkörner
Lorbeerblatt
3 x Pimentkörner
Salz, Pfeffer

Klösschen:
40 Gramm Speck
50 Gramm Roher Schinken
Knoblauchzehe
2 p. Port. Eier
1 Esslöffel Petersilie, fein gehackt
4 Esslöffel Fleischbouillon
150 Gramm Semmelbrösel
Öl

Erbsen über Nacht in 1 Liter Wasser einweichen, mit dem Einweichwasser 20 Minuten vorkochen.
Rindfleisch und Schinkenspeck würfeln, beimengen und sechzig Minuten kochen.
Die in Scheiben geschnittene Wurst, gewürfelte Karotten, fein gehackte
Zwiebeln und die Gewürze und Kräuter nach dreißig Minuten dazugeben.
Speck, Schinken und Knoblauchzehe fein hacken, mit den verquirlten Eiern,
den Petersilie, Fleischbouillon und den Semmelbröseln mischen, mit Salz und Pfeffer kosten und zu Klösschen formen. Im Fett goldgelb backen und unter den Eintopf mischen.

Eing. Bj. Berlin




Linseneintopf


375 Gramm Linsen
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
Salz
200 Gramm Schalotten
200 Gramm Karotten
1 Stange Lauch
3 Esslöffel Öl
1/4 Teelöffel Thymian
2 Esslöffel Zucker
1/8 l Bouillon (Instand)
40 Gramm Knoblauchbutter (oder Butter und frischer gepr. Knoblauch)
40 Gramm Mehl
Pfeffer
150 Gramm roher Schinken
Rotwein

Linsen sauber machen und in 1 1/4 l Wasser über Nacht einweichen. danach im Einweichwasser mit dem Lorbeerblatt, der geschälten, gewürfelten Zwiebel und Salz zum Kochen bringen und zirka sechzig Minuten garen. In der Zwischenzeit die Schalotten schälen, evtl. vierteln. Karotten und Lauch putzen, waschen, Möhre bei Bedarf halbieren, Lauch in Ringe schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Karotten zirka fünf Minuten drin andünsten, mit Zucker bestreuen und diesen zirka 3 Minuten karamellisieren lassen. Bouillon angießen, alles mit Salz und Thymian verfeinern und zwanzig Minuten garen. danach mit den Linsen vermischen. Knoblauchbutter mit dem Mehl verkneten und zu den Linsen geben und verquirlen . Den Eintopf mit Salz sowie Pfeffer kosten und unter verquirlen bei geringer Hitze zirka 5 Minuten weiterkochen. Zum Schluss den Rotwein zufügen. Schinken in Streifen schneiden und vor dem Auftischen über den Eintopf streuen.


Eing. Bj. Berlin




Grünkohl-Eintopf

500 Gramm zirka Grünkohl
1 kg zirka Kartoffeln
2 Zwiebeln, geachtelt
Mettwürstchen

Alle Ingredienzien im Dampfkochtopf mit einer Tasse Wasser zirka 15 Minuten kochen. Die Würstchen platzen dabei zwar auf, verfeinern aber den Rest. Flüssigkeit abgießen (auffangen).
In der Zwischenzeit fetten Speck in nicht zu kleine Stücke schneiden
und auslassen, aber nur so, dass die Stücke noch "Biss" haben.
Würstchen rausnehmen, Fett zum Kohl geben. Würzen mit Senf, gekörnter
Brühe, Salz, Pfeffer, Maggi. Alles durchstampfen, nach Bedarf von der
Kochflüssigkeit dazugeben.

Eing. Bj. Berlin




Kürbis-Eintopf

1 kg Kürbis
200 Gramm Crème fraîche
1 Tasse Milch
1 Teelöffel Salz
1 Msp. weißer Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
1.5 Tassen Geflügelbrühe (Instant)
2 Sch. Weißbrot
20 Gramm Butter
2 Esslöffel ger. Käse (Greyerzer)

Kürbis schälen, Kerne entfernen, Kürbisfleisch in Würfel schneiden.
Crème fraîche mit Milch, Gewürzen und Bouillon verrühren, mit dem
Kürbis vermischen, in den Topf oder die Auflaufform geben,
zugedeckt im Backofen garen  bei zirka 220°, zirka sechzig Minuten
Danach mit einem Schneebesen kräftig durchrühren. Weißbrot
würfeln, mit Butter in der Pfanne goldbraun rösten. Kurz vor dem
Servieren auf den Eintopf geben, mit Käse bestreuen.


Eing. Bj. Berlin




Linseneintopf

1 Bund Suppengrün
500 Gramm Kartoffeln
50 Gramm Butter bzw. Margarine
0.75 l Bouillon (Instant)
250 Gramm Cabanossi (ungarische Wurst)
1 Dose Linsen (800 g Abtropfgewicht)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
2.5 Teelöffel Thymian (getrocknet)
1 Esslöffel Rotweinessig

Karotten und Sellerie vom Suppengrün und Kartoffeln schälen
und waschen. Karotten in Scheiben schneiden. Kartoffeln und Sellerie
würfeln. Dieses Gemüse in der Butter bzw. Margarine glasig dünsten.
Gemüse mit Bouillon auffüllen und zugedeckt 10 - fünfzehn Minuten garen.
unterdessen Porree (vom Suppengrün) putzen, sauber machen und in Ringe schneiden. Cabanossi in Scheiben schneiden. Linsen in einem
Durchschlag unter fließend kaltem Wasser gründlich abspülen.
Porree, Wurst und Linsen in die Suppe geben und zehn Minuten darin
erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian, Essig würzen.

Eing. Bj. Berlin




Geflügeleintopf

500 Gramm Lauch
1/2 Knolle Sellerie
3 Karotten
1 Zwiebel
1 Zweig Thymian
2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
1 Gewürznelke
Salz
1 Teelöffel weiße Pfefferkörner
1 Suppenhuhn
2 kleine Zucchini
3 Kohlrabi
weißer Pfeffer

Zwei Karotten, Sellerie und eine Lauchstange grob zerkleinern.
Zusammen mit den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln und den Gewürzen in 1
1/2 l Wasser zum Kochen bringen. Das Suppenhuhn dazugeben und knapp
zwei Stunden weich garen. Den Schaum, der am Anfang der Kochzeit
entsteht, mit einer Kelle abschöpfen.
Den restlichen Lauch in dicke Ringe schneiden. Eine Möhre,
den Kohlrabi und die Zucchini in dünne Streifen schneiden.
Das Suppenhuhn herausnehmen und in portionsgerechte Stücke
teilen. Die Bouillon abseihen, erneut aufkochen und Gemüsestifte darin
zehn Minuten garen. Die Geflügelstücke beigeben und den Eintopf mit Salz
und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Eing. Bj. Berlin



Reiseintopf


50 Gramm geräucherter durchwachsener Speck
1 Zwiebel
3 Esslöffel Öl
150 Gramm Gewürzgurken
150 Gramm Karotten
100 Gramm Sellerieknolle
1 Stange Porree
250 Gramm Reis
1 Teelöffel Curry
Salz
1 l Bouillon
3 Tomaten
3 Scheiben Ananas

Speck und Zwiebel in Würfel schneiden. Öl erhitzen, Speck und
Zwiebel drin anbraten.

Gurken, Karotten und Sellerie in Würfel, Porree in Ringe schneiden,
mit Reis, Curry, Salz und Bouillon zur Speck-Zwiebel-Masse geben,
ankochen und fünfundzwanzig Minuten fortkochen.

Tomaten und Ananas in Würfel schneiden und zum Schluss unterheben.

Eing. Bj. Berlin




Kastanieneintopf

400 Gramm Esskastanien
1 Kohlkopf mittelgroß
400 Gramm Kartoffeln
400 Gramm Speck
400 Gramm Luganighe oder 4 gewöhnliche Schweinsbratwürste
1/4 l Fleischbouillon

Die Kastanien einschneiden, zirka zehn Minuten kochen, danach schälen. Den Kohl in einzelne Blätter teilen und diese fünf Minuten in kochendes
Salzwasser geben, danach gut abtropfen lassen.

Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden, den Speck ebenfalls
würfeln und die Würste in dicke Scheiben teilen. Eine feuerfeste
Form mit der Hälfte der Kohlblätter auslegen, danach die mit
Kartoffeln, Speck und Wurstscheiben vermischten Kastanien
daraufgeben. Fleischbouillon dazugießen und mit den restlichen
Kohlblättern überdecken. Die Form mit einem Deckel schließen und
im vorgeheizten Ofen bei zirka 180 Grad eine gute Stunde kochen. Dazu
ein Glas Tessiner Rotwein, einen Merlot etwa, reichen.


Eing. Bj. Berlin



Weißkohl-Kürbis-Eintopf


1/2 kleine Weißkohl
400 Gramm Kürbis
1 große rote Paprikaschote
2 Peperoni, frisch
3 Knoblauchzehen
3 Esslöffel Öl
3 Esslöffel Tomatenmark
1 Teelöffel Kümmel
Jodsalz
schwarzer Pfeffer, f.a.d.M.
0.75 l Gemüsebouillon
1 Bund glatte Petersilie

Kohl in Streifen schneiden. Kürbis und Paprika würfeln. Peperoni
entkernen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch fein hacken.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Peperoni und Knoblauch drin andünsten.
Tomatenmark und Kümmel kurz anschwitzen. Restliches Gemüse zufügen.
Mit Salz sowie Pfeffer würzen. Gemüsebouillon dazugießen. Ca. zwanzig Minuten zugedeckt garen. Nochmals abschmecken. Petersilie hacken und
darüberstreuen.

Eing. Bj. Berlin



 

 

 

 

 




Rindfleischeintopf

750 Gramm Beinscheibe vom Rind
1 Bund Suppengemüse
1 kleine Fenchel
1 kleine Kohlrabi
100 Gramm Grünkern
Salz
Pfeffer
1 Bund Petersilie
1 l Wasser


Beinscheibe sauber machen und im kaltem Wasser aufkochen. Abschäumen und zirka 1/2 Stunde auf kleiner Flamme sieden lassen.
Suppengemüse waschen, sauber machen und in Spalten schneiden. Kohlrabi schälen, vierteln und in schmale Scheiben schneiden. Grünkern in Salzwasser fünfunddreißig Minuten garen. Beinscheibe aus der Bouillon nehmen und etwas abkühlen lassen. unterdessen das Gemüse in der Bouillon dreißig Minuten garen. Fleisch von Knochen, Fett und Sehnen befreien und klein schneiden. Die halbe Portion von Brühe, Gemüse, Grünkern und Fleisch mit Salz sowie Pfeffer verfeinern und mit gehackter Petersilie anrichten.

Eing. Bj. Berlin




Bunter Linseneintopf


1 Bund Suppengrün, groß
3 Esslöffel Öl
1 Esslöffel Klare Brühe, Instant
1 Dose Linsen, (850 ml)
200 Gramm Salami im Stück
Pfeffer, weiß

Suppengrün sauber machen und waschen. Karotten in Scheiben, Porree in Ringe schneiden. Sellerie und Petersilienwurzel in Würfel schneiden.
Selleriegrün sauber machen und hacken.
Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse drin andünsten. Mit 3/8 l Wasser
ablöschen, aufkochen und die Bouillon drin unter verquirlen auflösen.
Gemüse zirka zehn Minuten in der Bouillon garen. Linsen zum Gemüse geben
und alles zirka fünf Minuten auf kleiner Flamme sieden lassen.
Salami in grobe Würfel schneiden und kurz im Eintopf erwärmen.
Eintopf würzig mit Pfeffer abschmecken.

Eing. Bj. Berlin



Tessiner Eintopf

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
30 Gramm Butter
2 Esslöffel Öl
1 kg grüne Bohnen
1 kg Kartoffeln
400 Gramm gekochter Schinken (1 Scheibe)
Thymian
Majoran
Bohnenkraut
Salz
Pfeffer
0.75 l Bouillon
2 Tomaten

Zwiebel und Knoblauchzehen in feine Würfel schneiden. Butter und Öl
erhitzen, Zwiebel und Knoblauch drin andünsten.

Bohnen brechen, Kartoffeln in Stifte, Schinken in Würfel schneiden
und zu den Zwiebeln geben. Kräuter, Salz, Pfeffer und Bouillon hinzufügen,
ankochen und zwanzig Minuten fortkochen.
Tomaten überbrühen, abziehen, in Achtel schneiden und unterheben.


Eing. Bj. Berlin



Steckrübeneintopf I


100 Gramm geräucherter durchwachsener Speck
500 Gramm Schweinekamm
1 Zwiebel
2 Esslöffel Öl
1/2 l Bouillon
Salz
Pfeffer
Majoran
1 kg Steckrüben
500 Gramm Kartoffeln
2 Stangen Porree
1 Bund Petersilie

Speck, Fleisch und Zwiebel in Würfel schneiden. Öl erwärmen Speck
drin anbraten. Fleisch dazugeben und anbraten. Zwiebel dazugeben und
anbraten.
Bouillon angießen, Gewürze beigeben und fünfzig Minuten schmoren.
Steckrüben und Kartoffeln in Würfel, Porree in Ringe schneiden und
nach zwanzig Minuten Gardauer zum Fleisch geben.
Petersilie hacken und über den Eintopf streuen.

Eing. Bj. Berlin




Truthahn-Gemüse-Eintopf

1 kg Truthahnoberflügel oder
750 Gramm Putenoberkeule
1 l Wasser
2 Esslöffel getrocknetes Suppengewürz
250 Gramm Karotten
250 Gramm Broccoli
250 Gramm Blumenkohl
250 Gramm dicke Bohnen
Bohnenkraut
3 Esslöffel gehackte Petersilie
3 Esslöffel Kerbel
Salz
Pfeffer
50 Gramm geriebener Parmesankäse oder Emmentaler

Truthahnflügel im Wasser mit Gewürz ankochen und 30 bis fünfunddreißig Minuten
fortkochen Karotten in dünne Scheiben, Broccoli- und Blumenkohlstiele in
Würfel schneiden, Broccoli- und Blumenkohlröschen zerteilen.
Truthahnflügel aus der Bouillon nehmen. Bouillon durch ein Sieb geben,
wieder aufkochen, Karotten, Kohlstiele, Bohnen sowie Bohnenkraut
hineingeben und fortkochen, bis das Gemüse knapp gar ist.

Fleisch von Haut, Sehnen und Knochen befreien, in Würfel schneiden,
mit Kohlröschen und Kräutern in den Eintopf geben, erwärmen und 8 bis
zehn Minuten fortkochen.

Eintopf mit Salz sowie Pfeffer kosten und mit Käse bestreut
servieren.

Eing. Bj. Berlin




Zucchini-Schollen-Eintopf

400 Gramm Zucchini
20 Gramm Butter bzw. Margarine
250 Gramm Schollenfilets
1 Esslöffel Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Esslöffel gehackter Dill
50 Gramm Lachsschinken
1/2 l Kalbs- oder Hühnerbrühe
250 ml Sahne
Dill

Zucchini in kleine Würfel schneiden, mit Fett in eine
Mikrowellen-Schüssel geben, in 4 Minuten bei 600 Watt im
Mikrowellengerät garen.

Schollenfilets säubern, mit Zitronensaft säuern, mit einer
Küchenschere in Streifen schneiden, salzen. Dill und in Streifen
geschnittenen Lachsschinken auf die Schollenfilets legen, aufrollen,
die Fischröllchen auf die Zucchini geben, Bouillon beimengen und 7 Minuten
im geschlossenen Topf mit 600 Watt garen. Sahne zum Verfeinern
unterrühren, in 3 Minuten (600 W) erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und
gehacktem Dill abschmecken.


Eing. Bj. Berlin




Karotten-Kartoffel-Eintopf

600 Gramm Karotten geschält
200 Gramm Kartoffeln geschält
1 Esslöffel Gemüsebouillon vegetabil inst.
1/2 Teelöffel Frutilose
2 Teelöffel Butter
3 Esslöffel Petersilie gehackt
1/4 l Wasser

Karotten der Länge nach vierteln, in Würfel schneiden, ins bereits
kochenden Wasser geben und bei mäßiger Hitze zirka fünf Minuten lang
vorgaren. Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und zu den Karotten
geben. Alles weitere 12 bis fünfzehn Minuten leicht auf kleiner Flamme sieden lassen.
Nun die Instantbrühe, Frutilose und Butter beigeben und den Eintopf
mit Petersilie bestreuen.

Eing. Bj. Berlin




Nudeleintopf

5 Zwiebeln
30 Gramm Butter bzw. Margarine
500 Gramm Hackfleisch
4 Stangen Porree
2 Karotten
1 Stück Sellerieknolle
3 Tomaten
1 l Bouillon
Salz
Pfeffer
Thymian
250 Gramm Hörnchennudeln
1 Bund Petersilie


Zwiebeln in Würfel schneiden. Butter bzw. Margarine erwärmen und
Zwiebeln drin anbraten. Hackfleisch zerkrümeln, dazugeben und
ebenfalls anbraten.
Porree in Ringe, Karotten, Sellerie und Tomaten in Würfel schneiden
und mit den Nudeln zum Fleisch geben. Die Bouillon angießen, Salz,
Pfeffer und Thymian dazugeben, ankochen und zwanzig Minuten fortkochen.
Petersilie hacken, in den Eintopf geben und abschmecken.

Eing. Bj. Berlin



Geflügel-Gemüse-Eintopf


200 Gramm Karotten
200 Gramm Grüne Bohnen, frisch
300 Gramm Kartoffeln
200 Gramm Hähnchenbrustfilet
30 Gramm Rama balance
1 Zwiebel (80 g)
1 Fleischtomate (100 g)
1 Rote Paprikaschote
1 Grüne Paprikaschote
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
2 Liebstöckelblätter
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß

Zwiebel pellen, feinhacken. Tomate überbrühen, häuten, entkernen und in
kleine Würfel schneiden. Restliches Gemüse putzen, sauber machen und klein
schneiden. Hähnchenbrustfilet würfeln und in der heißen Rama balance rund-herum anbraten. Zwiebelwürfel hinzufügen, goldgelb rösten. Nun das
übrige Gemüse untermischen und den zugedeckten Geflügel-Gemüse-Eintopf zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ( Gas: Stufe 3) 30-35 Minuten garen. Dabei ab und zu wenden und ev. etwas Flüssigkeit zufügen.


Eing. Bj. Berlin



Kohleintopf mit Hammel


700 Gramm Hammel oder Lammfleisch  (Nacken oder Schulter)
30 Gramm Butter
1 kg Weißkohl
500 Gramm Kartoffeln
1/2 l milde Fleischbouillon
- Salz
- Pfeffer
- Kümmel

Das Hammel- oder Lammfleisch in vier dicke Scheiben schneiden (Knochen
sollten bereits vom Fleischer herausgelöst werden). Die Butter in einem
Topf zerlassen und die Fleischscheiben drin kurz anbraten.
Mit Salz sowie Pfeffer würzen. Den Weißkohlkopf putzen, von braunen Stellen
befreien und waschen. Anschließend die einzelnen Blätter in feine
Streifen schneiden. Nun die Kartoffeln enthäuten , sauber machen und in Scheiben schneiden. Sobald die Fleischscheiben angebraten sind, schichtweise den feingeschnittenen Kohl und die Kartoffelscheiben darüber in den Topf stapeln. Die einzelnen Schichten immer wieder kräftig mit Salz,
Pfeffer und Kümmel würzen. Fleischbouillon darübergießen. Den Eintopf nun
abdecken. Den Kohleintopf zirka fünfzig Minuten lang auf kleiner Flamme
auf kleiner Flamme sieden lassen. Anschließend das Fleisch herausnehmen. Den Kohl und die Kartoffeln gut durchrühren und eventuell nachwürzen.
Den Eintopf mit dem Fleisch zusammen servieren.




Eing. Bj. Berlin




Paprikaeintopf

1 kg Rinderhack
1 kg Paprika (in Würfel schneiden)
2 Zwiebeln (ebenfalls in Würfel zerlegen)
3 Gläser Zigeunersauce

Das Rinderhack in etwas Öl anbraten, Gemüse hinzufügen, ebenfalls
anbraten. Mit der Zigeunersauce auffüllen und zwanzig Minuten garköcheln
lassen. Zwischendurch öfters umrühren. Dazu passen Reis oder auch Nudeln.

Eing. Bj. Berlin





Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  Eintopfe - leckere Kochrezepte zum Nachkochen  Berlin, (b) Hotellerie, Gastronomie, KbuKh.     Kontakt