Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  - Eierspeisen Rezepte zum Nachkochen.

Kostenlos verständliche und leckere Eierspeisen zum Nachkochen mit hilfreichen Kochtipps in der kostenlosen Kochrezeptsammlung, Berlin

 
Startseite

Aufläufe

Beilagen

Desserts

Eierspeisen

Eintopfe

Fischrezepte

Fleischgerichte

Geflügelgerichte

Gemüsegerichte

Kartoffelgerichte

Käsegerichte

Nudelgerichte

Pasteten

Reisgerichte

Salate

Saucen

Suppen

Vorspeisen


DE/AT Kochwörterbuch

 

 

Eierspeisen

 




Eiersalat mit Erbsen


8 Ostereier
200 Gramm gepalte grüne Erbsen
1 rote Paprika
1 große weiße Zwiebel
1 säuerlicher Apfel
1 Esslöffel Zitronensaft
2 Esslöffel kleine Kapern
4 Anchovisfilets
1/2 Bund Petersilie
1 Becher saure Sahne (200 g)
1 Msp. Salz
1 Msp. weißer Pfeffer
1 Teelöffel Paprika, edelsüß

Eier enthäuten und vierteln.
Die Erbsen von Salzwasser bedeckt in fünf Minuten garen, abgießen und
etwas abkühlen lassen. Die Paprika vierteln und in Streifen
schneiden. Die Zwiebel sehr fein würfeln. Den Apfel vierteln, säubern
(Schale, Gehäuse, mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Kapern
abtropfen lassen und mit den vorbereiteten Ingredienzien locker mischen.
Den Salat in eine Schüssel füllen.

Die Anchovisfilets trockentupfen und fein hacken. Die Petersilie
waschen, trockenschwenken und fein hacken. Einige Blättchen zum
dekorieren zurückbehalten. Die saure Sahne mit den Anchovis, den
Gewürzen und der Petersilie verrühren. Die Sauce über den Salat
gießen. Den Salat mit Petersilie garniert servieren.


Eing. Bj. Berlin




Hirse-Eierkuchen

100 Gramm Hirsemehl
150 Gramm Saure Sahne (10%)
4 Eier
1 Spur Salz
200 Gramm Kleine Champignons
400 Gramm Kleine Zucchini
40 Gramm Butterschmalz
100 Gramm Maasdamer Käse, gerieben

Das Hirsemehl mit der sauren Sahne, den Eiern und dem Salz verquirlen.
Die Champignons waschen, sauber machen und abtropfen lassen. Die Zucchini ebenfalls waschen, die Enden abschneiden, enthäuten und die Zucchini in Scheiben schneiden.
in zwei Pfannen gleichzeitig das Butterschmalz zerlassen, jeweils die
Champignons und die Zucchini beigeben und zirka fünf Minuten
andünsten. Den Teig auf dem Gemüse gleichmäßig verteilen, je
einen Deckel auf die Pfannen legen und die Eierkuchen wenden, mit dem
Käse bestreuen und zugedeckt bei mittlerer Hitze in zirka zehn Minuten
fertig backen.


Eing. Bj. Berlin




Eierpizza

8 Eier
100 Gramm Salami
Butter
4 Scheibe Käse - Allgäuer
Majoran oder Oregano
Tomatenketchup
Pfeffer
Salz
4 Scheibe Butterbrot

Butter in großer Pfanne heiß werden lassen. Salamischeiben auf den
Boden der Pfanne legen und die Eier darüberschlagen. Auf die
Spiegeleier legt man die Scheiben Allgäuer Emmentaler oder
Schmelzkäse. Darauf streut man etwas Majoran oder Oregano. Darüber
einige Spritzer Ketchup. Nach Bedarf mit Salz sowie Pfeffer würzen.
Deckel darauf und warten, bis der Käse schmilzt.
Die ganze Pizza vierteln und auf Butterbroten servieren.

Eing. Bj. Berlin




Früchte-Omeletts


Omeletts:
4 Eier
100 Gramm Zucker
100 Gramm Mehl

Füllung:
200 Gramm Kirschen
200 Gramm Erdbeeren
200 Gramm Himbeeren
400 Gramm süße Sahne
1 Päckchen Vanillinzucker

Soße:
250 Gramm Himbeeren
100 ml Himbeersirup
2 Esslöffel Himbeergeist
Puderzucker

Eier mit Zucker schaumig schlagen, Mehl locker unterheben. Ein
Backblech mit Backpapier belegen und darauf vier Kreise von etwa
15 cm markieren. Teig daraufstreichen und Backblech in den
vorgeheizten Backofen setzen. Bei 225 Grad für ca. 15 Minuten.
Omeletts zusammenklappen und abkühlen lassen.

Kirschen entsteinen, Erdbeeren halbieren. Sahne mit Vanillinzucker
steif schlagen und Früchte unterziehen.
Masse auf den auseinander geklappten Omeletts verteilen, wieder
zusammenklappen und auf Tellern anrichten.

Himbeeren mit Himbeersirup und Himbeergeist pürieren und die
Soße zu den Omeletts geben.
Mit Puderzucker bestreut servieren.

Eing. Bj. Berlin




Käseomelett mit Sommergemüse

200 Gramm Bundmöhren
200 Gramm Zuckererbsen
1 Bund Frühlingszwiebeln
20 Gramm Butter
Jodsalz
Weißer Pfeffer, grob gem.
2 Teelöffel Stärkepulver
1 Spur Jodsalz
80 Gramm Butter
8 Eier
150 Gramm Gouda
Paprikapulver

Karotten, Zuckererbsen und Frühlingszwiebeln sauber machen und waschen. Karotten
und Zwiebeln in kurze Streifen schneiden. Karottenstreifen und
Schotenerbsen in Butter fünf Minuten dünsten. danach Frühlingszwiebeln
und zwei bis drei Esslöffel Wasser zugeben. Salzen, pfeffern und ungefähr
fünf Minuten weiterdünsten.

Für die Omeletts Eiweiß vom Eidotter trennen und das Eiweiß zu Eischnee
schlagen. Eidotter mit 4 Esslöffel Wasser, Jodsalz und Stärkepulver
schaumig schlagen und den Eischnee darunterheben. Nacheinander in
Butter vier Omeletts braten. Dazu jeweils 20g Butter in einer
beschichteten Pfanne schmelzen lassen. Eine Kelle Teig einfüllen, bei
niedriger bis mittlerer Hitze zugedeckt backen lassen, bis die
Unterseite goldbraun ist. Mit einem Esslöffel etwas geriebenen Käse
darüber streuen. Omelett bis zur Hälfte auf einen Teller gleiten
lassen und auf diese Hälfte ein Viertel des Gemüses anrichten. Die
andere Hälfte des Omeletts darüber klappen. Die fertigen Omeletts mit
dem restlichen Käse, etwas Paprikapulver bestreuen. Kurz vor dem
Servieren zirka 2 Minuten unter den Grill schieben oder bei starker
Hitze im Backofen überbacken.

Eing. Bj. Berlin




Kräuter-Ei


100 ml Weißwein
2 Eidotter
100 Gramm Sahnequark
1 Bund Kerbel
1 Bund Petersilie, glatt
Pfeffer
Salz
4 Eier, wachsweich

Wein in einem Stieltopf auf 2 El. einkochen lassen, Topf vom Herd
nehmen.
Eidotter in den Wein geben, unter verquirlen stocken lassen, nach und nach
den Quark einrühren. Erwärmen, mit gehackten Kräutern, Pfeffer und
Salz verfeinern und zu den gepellten Eiern servieren.

Zubereitungszeit: fünfundzwanzig Minuten

Eing. Bj. Berlin




Rühreier mit Speck

8 Eier
Etwas Schnittlauch
Etwas Maggi
6 mittl. Zwiebeln
Etwas durchwachsenen Speck

Man gebe etwas Butter/Margarine in die Pfanne und wärme die
Pfanne entsprechend vor. Die klein geschnittenen Zwiebeln und den
Speck anbraten, währenddessen man das Rührei entsprechend
vorbereitet. Dieses wird wie folgt hergestellt: die Eier
in einen geeigneten Behälter aufschlagen, den Schnittlauch
dazugeben und beides verrühren. Die Masse wird noch entsprechend
mit Maggi, Salz sowie Pfeffer gewürzt. Die Eimasse zwischen den
Speck und die Zwiebeln "einarbeiten" und fertig braten.


Eing. Bj. Berlin




Pfannkuchen mit Kirschquark


200 Gramm Mehl
4 Eier
1/2 l Milch
2 Esslöffel Zucker
1 Spur Salz
4 Esslöffel Öl
500 Gramm Magerquark
400 Gramm Kirschen, (Glas)
6 Esslöffel Milch
4 Esslöffel Zucker
1 pk Vanillinzucker

Mehl mit Eiern, Milch, Zucker und Salz zu einem glatten Teig
verrühren. Pro Pfannkuchen 1/2 El. Öl in einer Pfanne erhitzen,
einen Teil des Pfannkuchenteigs zugießen, von beiden Seiten goldgelb
backen, warmstellen. Quark mit Milch, Zucker und Vanillinzucker
verrühren, Kirschen unterheben. Füllung auf den Pfannkuchen
verteilen, aufrollen, sofort servieren.



Eing. Bj. Berlin




Omelette mit Zwiebeln

700 Gramm Gemüsezwiebeln
500 Gramm Tomaten
8 Eier
40 Gramm Butter bzw. Margarine
Salz, Pfeffer a.d.Mühle
Muskat, gerieben
Cayennepfeffer
1 Bund Glatte Petersilie

Zwiebeln pellen, zweiteilen und in halbe Ringe schneiden. Tomaten
waschen, Stielansätze keilförmig herauslösen. Die Tomaten in Spalten
schneiden. Zwiebeln in drei Vierteln der Butter bzw. Margarine 15
Minuten dünsten. unterdessen die Eier schaumig schlagen und mit Salz,
Pfeffer und Muskat würzen.

Ein Viertel der Butter bzw. Margarine in einer Pfanne zerlassen, 1/4
der Eimasse hineingeben und bei geschlossenem Deckel zirka fünf Minuten
stocken lassen, danach herausgleiten lassen und warm stellen. Mit der
restlichen Masse Portionsweise ebenso verfahren.

Während man die Omeletts bereitet, Tomaten zu den Zwiebeln geben,
einmal aufkochen lassen und mit Salz und dem Cayennepfeffer würzen.
Petersilie hacken, 3/4 untermischen. Omeletts mit der Zwiebelmasse
füllen, zuklappen und mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Eing. Bj. Berlin




Buchweizen-Fladen


200 Gramm Buchweizen
250 ml Fleischbouillon
4 Eier
150 Gramm Vollkornweizenmehl
1/4 l Milch
1 Bund Schnittlauch
50 Gramm Gouda
Salz, Cayennepfeffer
4 Esslöffel Öl

Buchweizen kurz in kochendes Wasser geben, Wasser abschütten.
Zusammen mit der Fleischbouillon zum Kochen bringen und bei milder
Hitze fünfzehn Minuten ziehen lassen. Eier mit Milch und Mehl verrühren, mit dem Buchweizen vermischen.
Feingehackten Schnittlauch und Käsewürfel zum Teig geben,
abschmecken. In heißem Öl goldgelbe Fladen ausbacken.

Eing. Bj. Berlin


 

 

 

 

 




Buntes Rührei


1 kleine Stange Porree, Lauch
200 Gramm Fleischwurst
1 Esslöffel Butterschmalz (20 g)
8 Eier
8 Esslöffel Milch
Salz
schwarzer Pfeffer
Edelsüß-Paprika
1 kleine Zwiebel
3 Teelöffel Essig
3 Esslöffel Öl
1/2 Salatgurke (zirka 200 g)
2 Tomaten
einige Blätter Kopfsalat zum Garnieren.

Porree putzen, sauber machen und in dünne Ringe schneiden. Fleischwurst aus der
Hülle lösen. Wurst der Länge nach zweiteilen und in schmale Scheiben schneide
Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Porree und Wurstscheiben
drin unter Wenden zirka 2 Minuten andünsten.

Eier und Milch verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Edelsüß-Paprika pikant
würzen. Eiermilch über Wurst und Porree gießen. Bei mittlerer Hitze etwas
stocken lassen und danach mit einem Pfannenwender leicht zusammenschieben,
bisdas Rührei vollständig gestockt ist.

Zwiebel enthäuten und würfeln. Mit Essig, Salz sowie Pfeffer verrühren, Öl
darunterschlagen. Gurke sauber machen und in schmale Scheiben schneiden. Rührei,
Tomaten, Gurken und evtl. Salatblätter auf Tellern anrichten. Marinade über
Tomaten und Gurken träufeln. Mit etwas Pfeffer bestreuen. Dazu schmeckt
Vollkornbrot mit Butter.


Eing. Bj. Berlin





Wackelpeter-Eis


1 pk grünes Götterspeisepulver
1 pk gelbes Götterspeisepulver
1 pk rotes Götterspeisepulver
1.5 l Wasser
375 Gramm Zucker
50 Gramm Gummibärchen

Das grüne, gelbe und rote Götterspeisepulver mit jeweils einem halbem
Liter Wasser und einem Drittel des Zuckers verquirlen und zehn Minuten
ausquellen lassen.

danach getrennt einmal aufkochenlassen, dabei umrühren. Abkühlen lassen.
Nacheinander 15 bis zwanzig Minuten in der Eismaschine gefrieren lassen.

Mit einem Spritzbeutel mit der großen Sterntülle in Gläser spritzen
und bis zum Servieren in den Gefrierschrank stellen. Mit Gummibärchen
bestreuen.

Natürlich lässt sich Wackelpeter-Eis auch ohne Eismaschine zubereiten.
Die Schüsseln mit dem abgekühlten Wackelpeter 2 bis 3 Stunden
ins Gefriergerät stellen und alle zwanzig Minuten mit dem Schneidestab schön cremig pürieren.

Eing. Bj. Berlin




Blini mit Kaviar

2 Eier
100 Gramm Buchweizenmehl
1/4 l Milch
-Salz
Butter zum Braten
Kaviar

Die Eier mit Salz und dem Buchweizenmehl verrühren. Mit der Milch
langsam aufrühren.
In einer kleinen Pfanne den Teig zu kleinen Crêpes ausbacken.
Als Beilage Kaviar dazu geben.

Eing. Bj. Berlin




Sprossenpuffer


1 Zwiebel
1 Zweig Basilikum
8 Esslöffel Mungobohnensprossen
50 Gramm Weizenvollkornmehl
2 Eier
Pfeffer
Kräutersalz
Öl

Zwiebel enthäuten und in kleine Würfel schneiden, Basilikum putzen
und fein hacken. Mungobohnensprossen mit der Zwiebel und dem
Basilikum mischen. Das Weizenvollkornmehl und das Ei hinzufügen, mit
Pfeffer und Kräutersalz verfeinern und gut verrühren, so dass ein
glatter Teig entsteht. Aus dem Teig flache, zirka handtellergroße
Puffer formen und in heißem Öl auf mittlerer Flamme goldgelb backen.


Eing. Bj. Berlin




Tomaten-Mozzarella-Omelett


3 kleine Feste Tomaten
125 Gramm Mozzarella
1/2 Bund Glatte Petersilie
5 Eier
75 Gramm Schlagsahne
Salz
Schwarzer Pfeffer
30 Gramm Butter
Zitronenpfeffer

Die Tomaten sauber machen und halbieren, den Stengelansatz herausschneiden.
In Spalten schneiden.

Den Mozarella abtropfen lassen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden
und danach die Scheiben in dicke Stifte schneiden.

Einige Petersilienblätter abzupfen, die restlichen fein hacken.

Die Eier mit der Sahne verquirlen. Mit gehackter Petersilie, Salz und
Pfeffer kräftig würzen.

Die Butter in einer sehr großen oder zwei mittelgroßen Pfannen
aufschäumen. Die Eiermasse hineingiessen, ganz kurz stocken lassen.
Die Pfanne danach rütteln, Tomaten, Mozarella und die
Petersilienblättchen auf das Omelett geben. Zitronenpfeffer
darüberstreuen und bei milder Hitze zugedeckt noch 3 Minuten garen.

Eing. Bj. Berlin




Omelett mit Früchten


1 Ogenmelone
4 halbfeste Sharonfrüchte (je 125g)
400 ml Milch
4 Esslöffel Mehl
2 Eier
1 Prise Salz
2 Esslöffel Öl
2 Pack körniger Frischkäse
- mit Apfel
2 Esslöffel feingehackte Pistazien

Ogenmelone halbieren, Kerne herausholen und mit einem
Kartoffelausstecher Bällchen aus dem Fruchtfleisch formen. Die
Sharonfrüchte von den kleinen Blättchen befreien, waschen, abtrocknen
und ungeschält in dünne Schnitze schneiden.

Milch, Mehl, Eier und Salz zu einem dünnflüssigen Teig vermengen und
kurze Zeit stehen lassen. Das Öl in einer Stielpfanne erhitzen, vier
Pfannkuchen drin ausbacken und jeden auf einen vorgewärmten
Portionsteller geben. Den Frischkäse mit einer Gabel auflockern und
gleichmäßig auf einer Hälfte der Pfannkuchen verteilen. Melonenkugeln
und Sharonschnitze dekorativ darauf verteilen oder daneben anordnen
und Pistazien darüberstreuen. Die freie Hälfte der Pfannkuchen etwas
darüberklappen und sofort servieren.


Eing. Bj. Berlin




Eier in Kräutersoße


8 Eier
1 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Mehl
1/4 l Fleischbouillon
1/4 l Milch
1 Esslöffel Senf
1 Teelöffel Zucker
Salz
Pfeffer
Schnittlauch
Petersilie
1 Kresseschälchen

Eier zehn Minuten hart kochen, abschrecken, abpellen und in warmes
Wasser legen. Butter schmelzen und mit Mehl verrühren, mit
Fleischbouillon und Milch auffüllen und fünf Minuten kochen lassen. Die
Soße mit Senf, Zucker, Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern
verrühren. Eier abtropfen lassen, halbieren, in eine Schüssel legen
und mit Soße übergießen.



Eing. Bj. Berlin




Ei im Töpfchen


100 Gramm Dicke braune Bohnen über Nacht eingeweicht
1 kleine Zucchetto in Würfelchen
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 mittl. Tomaten
Salz
Pfeffer
2 Esslöffel Olivenöl
8 Pfefferminzblätter
4 Frische Eier

Bohnen über Nacht einweichen, danach in Wasser weichkochen und hacken.

Die halbe Portion vom Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, feingehackte
Zwiebel und durchgepressten Knoblauch drin andünsten.
Zucchettiwürfelchen und die gehackten Bohnen dazugeben, würzen.
Alles gut verrühren, die feingeschnittenen Pfefferminzblätter
daruntermischen.

In Souffle-Förmchen verteilen, eine Vertiefung anbringen und je ein
Ei hineingleiten lassen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen
während fünf Minuten garen.

Tomaten scheibeln, darauflegen, mit Salz bestreuen und nochmals 5
Minuten fertiggaren. Sofort servieren.


Eing. Bj. Berlin




Kaki-Eis


6 Kakifrüchte
1 Zitrone, Saft
3 Eidotter
80 Gramm Puderzucker
1 Vanilleschote, Samen
2 Esslöffel Heisses Wasser
0.3 l Rahm


1/3 der Kaki schälen, in Schnitze, danach in Würfelchen schneiden.
Die restlichen Kaki halbieren, wenn nötig die Kerne
entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Haut
schaben. Mit dem Zitronensaft pürieren.

Die Eidotter mit dem Zucker und dem heißen Wasser zu einer
hellen, dicklichen Creme aufschlagen, die ausgekratzten Samen der
Vanilleschote zugeben, gut mischen. Das Kakipüree und die
-würfelchen untermischen.

Rahm steif schlagen, vorsichtig unterziehen.
 

Eing. Bj. Berlin




Omelett mit Schafkäse


50 Gramm Schafkäse
3 Eier
Salz
2 Zweige Minze
10 Gramm Butter bzw. Margarine

Die halbe Portion des Schafkäses grob raffeln, den Rest zerbröckeln. Eier
mit einer Gabel verschlagen (hier in Frankfurt sagen die Leute:
verkleppern). Mit wenig Salz würzen. Den geraffelten Schafkäse und
grob geschnittene Minze unterheben. Fett erhitzen. Eimasse in die
Pfanne gießen. Bei mittlerer Hitze zirka vier Minuten stocken lassen.
Omelett mit dem restlichen Schafkäse belegen und zusammenklappen.
Sofort servieren.

Eing. Bj. Berlin


 


Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  Eierspeisen - leckere Kochrezepte zum Nachkochen  Berlin, (b) Hotellerie, Gastronomie, KbuKh.     Kontakt