Kochbuch-und-Kuechenhilfe.de  - Aufläufe Rezepte zum Nachkochen.

Kostenlos verständliche und leckere Aufläufe zum Nachkochen mit hilfreichen Kochtipps in der kostenlosen Kochrezeptsammlung, Berlin

 
Startseite

Aufläufe

Beilagen

Desserts

Eierspeisen

Eintopfe

Fischrezepte

Fleischgerichte

Geflügelgerichte

Gemüsegerichte

Kartoffelgerichte

Käsegerichte

Nudelgerichte

Pasteten

Reisgerichte

Salate

Saucen

Suppen

Vorspeisen


DE/AT Kochwörterbuch

 

 

Aufläufe




Apfel-Reisauflauf

0.75 l Milch
1 Prise Salz
150 Gramm Rundkornreis
1 Vanilleschote
2 Eier
2 Esslöffel Zucker
500 Gramm Äpfel
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Esslöffel Puderzucker
Butter

Die Milch mit dem Salz zum Kochen bringen, den Reis einstreuen und bei
schwacher Hitze in zirka dreißig Minuten ausquellen lassen. Den Reis dann
abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine feuerfeste
Form mit der Butter ausstreichen. Die Vanilleschote mit einem spitzen
Messer längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die Eier in Eigelbe
und Eiweiße trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker und dem Vanillemark
verquirlen und unter den Milchreis heben. Die Äpfel dünn schälen, das
Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen und die Äpfel danach in gleich dicke Scheiben schneiden. Abwechselnd Reis und Apfelscheiben in die feuerfeste Form füllen, mit einer Schicht Äpfel abschließen. Die
Apfelscheiben mit dem Zitronensaft beträufeln und mit dem Puderzucker
besieben. Den Reisauflauf im Backofen auf der mittleren Schiene in zirka 20
Minuten goldgelb überbacken.

Eing. Bj. Berlin



Auflauf Rothschild

3/8 l Milch
1/2 Vanillestange
40 Gramm Butter
40 Gramm Mehl
60 Gramm Zucker
4 Eidotter
1 Esslöffel Danziger Goldwasser
80 Gramm Früchte, kandiert, kleingewürfelt
5 Eiweiß
Butter
Zucker
Erdbeeren zum dekorieren
Puderzucker zum Bestäuben

Milch mit der halben Vanillestange aufkochen. 20 Gramm Butter zerlassen.
Mehl reinmischen und sofort die heiße Milch (ohne Vanillestange)
unterrühren. Zucker dazugeben und bis zum Aufkochen kräftig rühren.
Vom Feuer nehmen. Eidotter und übrige Butter unterziehen. danach die
mit Goldwasser parfümierten, kandierten Früchte. Eiweiß zu steifen
Schnee schlagen. Locker unterheben. Auflaufform buttern. Leicht mit
Zucker ausstreuen. Masse einfüllen. Die Form soll dreiviertel gefüllt
sein. Ins Wasserbad stellen und danach in den Ofen  bei 200 Grad für 25 Minuten schieben.

Zehn Minuten vor Ende der Garzeit die Form aus dem Wasserbad
nehmen und die Auflaufform trocken fertig backen. Auf diese Weise
fällt er nicht so rasch zusammen. Aus dem Ofen nehmen, schnell mit
geputzten, abgetropften Erdbeeren garnieren. Mit Puderzucker bestäubt
servieren.


Eing. Bj. Berlin



Birnenauflauf

75 Gramm Zucker
3 Eier
2 Esslöffel Grieß
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale
200 Gramm Mascarpone
50 Gramm Walnüsse, grob gehackt
75 Gramm Schokolade, gewürfelt
4 Reife Birnen, geschält,  geputzt, in feinen  Scheiben
2 Esslöffel Aprikosenmarmelade
2 Esslöffel Pinienkerne

Zucker mit Eier schaumig schlagen, bis die Mischung weißlich wird.
Alle übrigen Ingredienzien - außer Aprikosenmarmelade und Pinienkerne -
zugeben, gut durchmischen, die ausgebutterte Auflaufform damit
füllen.

Zirka fünfundvierzig Minuten im auf 180 Grad vorgewärmten Ofen backen.
Die Aprikosenmarmelade erwärmen und glatt streichen, Auflauf damit
aufstreichen und Pinienkerne darüber streuen. Noch weitere fünf Minuten
backen.

Eing. Bj. Berlin



Steckrübenauflauf


500 Gramm Steckrüben
300 Gramm Brokkoli
200 Gramm Lauch
4 Teelöffel Gekörnte Gemüsebouillon
200 ml Wasser
2 Esslöffel Nackthafer
100 Gramm Sahne
100 Gramm Saure Sahne
2 Esslöffel Petersilie
Pfeffer
-Salz
-Muskatnuss
80 Gramm Appenzeller Käse

Die Steckrüben sauber bürsten. Nur harte stellen dünn schälen. Die
Steckrüben in 1/2 cm dicke Stäbchen schneiden.
Die Brokkolistiele in schmale Scheiben schneiden. Die Röschen teilen und
getrennt von den Stielen legen. Den Lauch in 1 cm breite ringe
schneiden.
Das Wasser mit der Gemüsebouillon aufkochen. Die Steckrüben und die
Brokkolischeiben drin zirka fünf Minuten garen. danach den Lauch und die
Brokkoliröschen darauf legen und weitere 6 Minuten garen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
unterdessen den Hafer mittelfein mahlen oder zu Flocken quetschen. Die
süße und die saure Sahne damit verrühren. Mit Pfeffer, Salz und
Muskatnuss kräftig abschmecken.
Die Petersilie unter das Gemüse ziehen. Das Gemüse in eine leicht
gefettete form füllen. 2/3 des Käses mit unterziehen. Die Sahne
darüber gießen und mit dem restlichen Käse bestreuen.
Auf der mittleren Leiste zirka fünfzehn Minuten backen, bis der Auflauf
fest ist.

Eing. Bj. Berlin



Zucchini-Auflauf


10 Gramm Fett
400 Gramm Zucchini
150 Gramm Tatar (Rinderhack)
Salz, Pfeffer
200 Gramm Gekochte Kartoffeln
1 Fleischtomate
60 Gramm Gouda am Stück (45%)
60 Gramm Sauerrahm (10%)
1 Bund Dill
Schnittlauch
Petersilie
Basilikum
1.5 Knoblauchzehen

Fett in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zucchini in 1 Zentimeter
dicke Scheiben schneiden, kurz (3 Min.) andünsten, Tatar dazugeben und 5
Minuten mit andünsten, mit Salz sowie Pfeffer würzen. Kartoffeln in
Scheiben schneiden und in eine gefettete Auflaufform legen. Zucchini und
Tatar darüber verteilen. Fleischtomate aufschneiden und auf die Masse
geben. Käse reiben, mit Sauerrahm vermischen. Kräuter fein schneiden,
Knoblauch durchpressen. Alles in den Sauerrahm verquirlen und das Ganze
über den Auflauf geben. Im Backofen bei 200 Grad zwanzig Minuten backen.


Eing. Bj. Berlin


Spinat-Wurst-Auflauf


750 Gramm Blattspinat
2 Zwiebeln
1 Esslöffel Butter bzw. Margarine
Salz
Muskat
100 Gramm Edammer-Käse
200 Gramm Fleischwurst
4 Brötchen
3 Eier
3/8 l Milch
Pfeffer
Fett für die Form
2 Esslöffel Paniermehl

Spinat gründlich waschen, verlesen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln
enthäuten und fein würfeln. Fett in einem großen Topf erhitzen. Zwiebelwürfel drin glasig dünsten. Spinat beimengen und bei schwacher Hitze zusammenfallen lassen. Mit Salz und Muskat würzen.
Käse fein reiben. Fleischwurst aus der Hülle lösen und würfeln. Brötchen
in Scheiben schneiden. Eier und Milch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer
würzen. Eine Auflaufform fetten. Hälfte der Brötchen in die Form legen. Hälfte der Eiermilch darübergießen. Wurst und Spinat einschichten. Übrige
Brötchenscheiben auf den Spinat legen. übrige Eiermilch gleichmäßig
darübergießen. Übrigen Käse mit Paniermehl untermengen und drüberstreuen.
Den Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad zirka vierzig Minuten goldbraun überbacken.


Eing. Bj. Berlin


Schwarzbrotauflauf

10 Esslöffel Schwarzbrot, gerieben
90 Gramm Butter
350 ml Rotwein
120 Gramm Zucker
1 Esslöffel Zitronat
1 Zitronenschale, abgerieben
Zimt
1 Spur Nelkenpulver
6 Eier
Puderzucker

Brot in Butter gelb rösten, mit kochendem Wein ablöschen und zu
einem Teig einkochen. Zucker, Gewürze, Eidotter dazugeben und das steif
geschlagene Eiweiß unterheben. Form ausbuttern, Masse hineinfüllen
und fünfundvierzig Minuten bei mittlerer Hitze backen, bis der Auflauf aufgegangen und dunkelgelb ist.  Mit Puderzucker bestäuben.

Eing. Bj. Berlin



Rosenkohlauflauf

500 Gramm Rosenkohl
2 Eier
1 pk Sahne
Salz
Pfeffer
Paprika
125 Gramm Schinken
75 Gramm Geriebener Emmentaler

Rosenkohl nach Schulkochbuch putzen, zirka 15-20 Minuten in Salzwasser kochen. Schinken würfeln. Eier, Sahne, Salz, Pfeffer, Paprika
verquirlen. Rosenkohl in eine Auflaufform geben, Schinken darauf
verteilen, Sahnemischung darübergiessen, den geriebenen Käse
drüberverteilen. Bei 220 Grad ungefähr zwanzig Minuten überbacken.

Eing. Bj. Berlin




Quarkauflauf

50 Gramm Butter
3 Eier
50 Gramm Zucker
1 Esslöffel Grieß
500 Gramm Schichtkäse
1 Glas Sauerkirschen oder
1 Büchse Aprikosen

Obst gut abtropfen lassen und in eine feuerfest Form schütten.
übrige Ingredienzien miteinander verquirlen und über das Obst geben.
sieben Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle zugedeckt und 8 Minuten
abgedeckt garen. Abkühlen lassen. Evtl. mit Puderzucker bestäuben.


Eing. Bj. Berlin


Pastitsio - Nudelauflauf

250 Gramm Makkaroni
2 Esslöffel Olivenöl
100 Gramm Zwiebeln
500 Gramm Rinderhack
250 Gramm Tomaten
2 Knoblauchzehen
30 Gramm Tomatenmark
Salz
Pfeffer
1 Prise gem. Zimt
1 Prise gem. Piment
1 Tasse Bouillon (instant)
gehackte Petersilie
80 Gramm Schafkäse
20 Gramm Butter bzw. Margarine
20 Gramm Mehl
1/4 l Milch
2 Eidotter
Muskat
1 Esslöffel Zitronensaft
30 Gramm Parmesankäse, frisch gerieben

Makkaroni in Salzwasser bissfest kochen. Olivenöl auf 2 oder
Automatik-Kochstelle 8 - 10 erhitzen, feingeschnittene Zwiebeln und
Hackfleisch anbraten. Tomaten überbrühen, abziehen, in Würfel
schneiden, mit durchgepressten Knoblauchzehen zum Fleisch
geben, mit andünsten. Tomatenmark, Gewürze, gehackte Petersilie und
Bouillon dazugeben und zwanzig Minuten auf 1 oder Automatik-Kochstelle 4 - 5 im offenen Topf einkochen lassen.

Fett erhitzen, das Mehl einrühren, kurz anschwitzen, danach langsam
die Milch unter ständigem verquirlen dazugeben und 3 Minuten kochen,
mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft würzen. Nachdem die
Sauce etwas abgekühlt ist, mit Eidotter legieren und in Würfel
geschnittenen Schafkäse unterrühren.

Eine feuerfeste Form ausfetten. Die halbe Portion der Makkaroni
hineinschichten, etwas Parmesan darüber streuen, danach das Hackfleisch
auf die Nudeln streichen. Die restlichen Makkaroni darüber
geben. Mit der Sauce begießen und mit dem restlichen Parmesan
bestreuen. Im Backofen goldbraun bei 190 Grad (Umluftbackofen) zirka 35 Minuten überbacken.


Eing. Bj. Berlin



Nudelauflauf

2 Eier
Sahne
250 Gramm Makkaroni
1 Paket Rahmspinat
250 Gramm Champignons
20 Gramm Butter
Salz
Pfeffer
1 dicke Scheibe gekochter Schinken
etwas geriebener Käse

Die Eier mit etwas Sahne schlagen. (Nicht schaumig schlagen)
Makkaroni knapp gar kochen, abgießen, nicht abschrecken und sofort in
den verquirlten Eiern wenden.
Spinat nach Vorschrift zubereiten und noch etwas einkochen lassen.
Champignons putzen, vierteln und fünfzehn Minuten in Butter dünsten und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Den Schinken würfeln.
Bemerkung: die verschiedenen Anteile (Makkaroni, Spinat, Champignons,
Schinken) sollten alle zum gleichen Zeitpunkt zur weiteren Verarbeitung bereit sein.
Auflaufform fetten, schichtweise Spinat, Makkaroni, Schinken und
Pilze einfüllen und mit Käse bestreuen.
Butterflöckchen auflegen und 15-20 Minuten im vorbeheizten Backofen
bei 180 Grad (Umluft) überbacken.



Eing. Bj. Berlin



Reisauflauf mit Pilzen

4 Tassen Wasser
Salz
2 Tassen Langkorn-Naturreis
250 Gramm frische Pilze
20 Gramm Butter
Weißer Pfeffer aus der Mühle
3 Eier
4 Esslöffel Sahne
100 Gramm geriebner Gouda Käse
1 Bund Petersilie

Das leicht gesalzene Wasser zum Kochen bringen.
Den Reis zugeben, aufkochen und fünfzig Minuten ausquellen lassen.
Die Pilze waschen, sauber machen und feinblättrig schneiden.
Die Butter erwärmen und die Pilze drin fünf Minuten dünsten, mit Salz
und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 200° vorheizen.
Die Eier, die Sahne, den Käse und die gewaschene, feingeschnittene
Petersilie verquirlen und mit dem Reis und den Pilzen vermischen.
In einer gefetteten Auflaufform zirka dreißig Minuten backen.
 


Eing. Bj. Berlin


Nudelauflauf Provence

500 Gramm Nudeln
300 Gramm Gouda-Käse
1 Pck. Maggi Fix für Bolognese
1 Pck. Scheiblettenkäse
1 Glas Uncle Benz Reisfix-Provencale
Oregano
Thymian
Basilikum
500 Gramm Hackfleisch

Nudeln in Wasser nach Anleitung normal kochen, Hackfleisch in Topf
anbraten, Maggi-Fix und Reisfix hinzugeben und kräftig verrühren.
Eine Schicht nach der anderen wie folgt aufbauen: Nudeln in
Auflaufform geben, einen Teil Soße darübergießen, geriebenen Gouda
darüberstreuen usw. Nach letzter Schicht, Soße mit Gouda und
Scheibletten abdecken und mit Kräutern garnieren. Im Backofen bei 220 Grad zirka fünfundvierzig Minuten überbacken, bis der Scheiblettenkläse braun ist.

Eing. Bj. Berlin



 

 

 



Nudel-Aprikosen-Auflauf


3/8 l Milch
125 Gramm Spaghetti
50 Gramm Butter
50 Gramm Puderzucker
2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eidotter
480 g Aprikosen
50 Gramm Rosinen
2 Eiweiß

Milch ankochen, Nudeln hineingeben, umrühren, zehn Minuten quellen
und abkühlen lassen.
Butter mit Puderzucker, Vanillinzucker und Eidotter schaumig rühren.
Aprikosen abtropfen lassen und in Würfel schneiden. Aprikosen mit
Zitronensaft und -schale, Eimasse und Rosinen unter die Nudeln geben.
Eiweiß steif schlagen und locker unterheben. Masse in eine gefettete
Auflaufform geben und in den kalten Backofen setzen.
Backzeit: fünfundvierzig Minuten bei der 200 Grad


Eing. Bj. Berlin



Makkaroniauflauf


250 Gramm Makkaroni
100 Gramm Butter
100 Gramm Salami
100 Gramm Tartar
3 Eier
200 Gramm Tomaten
etwas Tomatenketchup
200 Gramm geriebenen Käse
3 Esslöffel Rosinen
3 Esslöffel gehackte Nüsse
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
2 Esslöffel gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer

Tartar mit einem Ei, Rosinen, Nüssen, geriebener Zwiebel und
gepresstem Knoblauch gut vermischen. Mit Salz Pfeffer und Petersilie
würzen. Makkaroni nicht zu weich Kochen. Zirka ein drittel der Nudeln in
den gewässerten Römertopf legen. Eier hart kochen. In Scheiben
schneiden. Nudeln mit Eischeiben belegen danach mit dem Fleisch belegen.
Tomaten pürieren mit Ketchup würzen. Die halbe Portion dieser Soße
darübergießen. Etwas geriebenen Käse und gewürfelte Salami darüber
streuen. Dieses Schichten noch mal wiederholen. Mit dem Rest Nudeln
abdecken. Mit Butterflocken bestreuen, Käse drauf. Im geschlossenen
Römertopf zirka vierzig Minuten bei 250 Grad durchziehen lassen. danach Deckel abnehmen und nochmals fünfzehn Minuten goldbraun backen.


Eing. Bj. Berlin



Linsenauflauf


175 Gramm rote Linsen
350 ml Wasser
100 Gramm geriebenen Käse
1 Zwiebel
1/2 Teelöffel Cayennepfeffer
1 Esslöffel Petersilie
1 Esslöffel Zitronensaft
1 Ei
3 Esslöffel süße Sahne
Pfeffer

Linsen im Wasser in zirka zehn Minuten weichkochen. Mit den Ingredienzien von Käse bis Zitronensaft verrühren. Ei mit Sahne und Pfeffer verquirlen
und unter die Linsenmischung heben. In eine gefettete Auflaufform
füllen und bei 200 Grad zirka fünfundvierzig Minuten backen. Nach kurzem Abkühlen aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden. Dazu passt Tomatensauce.


Eing. Bj. Berlin



Kohlauflauf


1 Wirsingkohl
Salz
2 Schalotten mittlerer Größe
25 Gramm Butter
1 Glas Weißwein
200 Gramm Frühstücksspeck
2 Eier
Pfeffer
etwas Thymian
250 Gramm Rinderhackfleisch
1.5 Becher Schlagsahne
Muskatnuss

Den Wirsing in einzelne Blätter zerlegen, gründlich waschen. In
Salzwasser die Kohlblätter vier bis fünf Minuten sprudelnd kochen,
danach abtropfen lassen.
Die Schalotten fein hacken und in einer kleinen Pfanne in Butter
andünsten, danach einen Schluck von dem Weißwein dazugießen und köcheln
lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Vom Herd nehmen.
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden einer größeren
ofenfesten Glas- oder Keramikform mit der Hälfte von den
Frühstücksspeckscheiben auslegen, die Kohlblätter bis zu einem Drittel
der Formhöhe einfüllen.
Die gedünsteten Schalotten zusammen mit den Eiern, Salz, Pfeffer
und Thymian unters Hackfleisch kneten, daraus einen flachen Fladen
formen und auf den Kohl legen. Darüber die restlichen Wirsingblätter
verteilen. Die Sahne mit etwas Salz, Pfeffer und frisch geriebener
Muskatnuss würzen, gut verquirlen und über den Auflauf gießen. Großzügig
mit den restlichen Baconscheiben belegen und auf der mittleren Schiene
in den heißen Ofen für fünfundvierzig Minuten schieben.



Eing. Bj. Berlin



Kartoffel-Zwiebel Auflauf

500 Gramm Kartoffeln
500 Gramm Zwiebeln
125 Gramm roher Schinken oder Schinkenspeck
Salz
1/8 l heiße Fleischbouillon
40 Gramm geriebener Käse
Butterflöckchen

Kart. schälen, waschen. Zwiebeln abziehen, beides in dünne Streifen
schneiden, Schinken ebenfalls. Kartoffeln in gewässerten Tontopf
geben, mit Salz bestreuen Schinkenstreifen und Zwiebeln darauf
verteilen, Bouillon hinzugiessen, Käse drüber, Butterflocken drüber,
Deckel drauf und in den Backofen 200-225 Grad (E) Gas:4-5
Dauer: zirka eine Stunde


Eing. Bj. Berlin



Kartoffel Käse Auflauf

1000 Gramm Kartoffeln
Salz
1/2 l Milch, heiß
3 Eidotter
15 Gramm Mehl
150 Gramm Parmesan, gerieben
Pfeffer, weiß
3 Eiweiß
Margarine, zum einfetten
40 Gramm Butter
1 Bund Schnittlauch

Kartoffeln schälen. Waschen und vierteln. In einem Topf mit gesalzenem
Wasser bedeckt zwanzig Minuten kochen. Wasser abgießen und die Kartoffeln
ausdämpfen. Durch eine Presse oder ein Sieb in eine Schüssel
passieren. danach Milch, Mehl, Eidotter und Parmesankäse unterrühren. Mit
Salz sowie Pfeffer würzen. Eiweiß in eine Schüssel steif schlagen.
Unterheben. Feuerfeste Form mit Margarine einfetten. Masse einfüllen.

Die Butter in Flöckchen draufsetzen. Form in den vorgeheizten Ofen auf
die mittlere Schiene stellen. Backzeit im Elektroherd bei 200 Grad beträgt fünfundvierzig Minuten.

Auflaufform aus dem Ofen nehmen. Mit gewaschenen,
trockengetupftem, fein geschnittenem Schnittlauch bestreut sofort in
der Form servieren.

Eing. Bj. Berlin



Käse-Gemüseauflauf

2 große Kartoffeln
2 Esslöffel Sahne
1 Karotte
1 Zucchini
1 kleine Kohlrabi
80 Gramm Blumenkohl
80 Gramm Broccoli
1/2 Teelöffel Sesam
1/2 Teelöffel Leinsamen
1/2 Teelöffel Kürbiskerne
80 Gramm Emmentaler, gerieben
2 Eier
1 Tas. Milch
1 Esslöffel Gehackte Kräuter
Jodsalz
Weißer Pfeffer

Die Kartoffeln auf den Biss kochen, schälen, in Scheiben schneiden
und mit der Sahne leicht cremig einkochen. Das gesamte Gemüse
obenauf verteilen und mit dem geriebenen Emmentaler alles bestreuen.
Aufgeschlagene Eier mit der Milch gut verquirlen, gehackte Kräuter,
Kürbiskerne, Sesam und Leinsamen dazugeben, mit Jodsalz und Pfeffer
würzen, und diese Masse über das Gemüse geben. Bei einer
Temperatur von zirka 180 Grad wird der Auflauf jetzt zirka fünfundvierzig Minuten
gebacken.


Eing. Bj. Berlin



Hirseauflauf mit Schafskäse

200 Gramm Hirse
3 Stangen Lauch
1 Esslöffel Butter
250 Gramm Tomaten
2 Esslöffel Entsteinte schwarze Oliven
100 g Saure Sahne
2 Eidotter
Salz, schwarzer Pfeffer
1 Teelöffel Getrockneter Thymian
200 Gramm griechischer Schafskäse
Butter zum Einfetten

Hirse in 1/2 l Wasser 5 Stunden einweichen, danach im Einweichwasser 20
Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen. Lauch putzen, waschen, in Ringe
schneiden und in der Butter andünsten. Die Tomaten kreuzweise einritzen,
mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten, von Kernen
und Stängelansätzen befreien und wie die Oliven in Stücke schneiden.
(Sado-Küche, da kommt kein Horror-Thriller mit!) Saure Sahne mit Eigelb
verquirlen, mit dem Lauch unter die Hirse mischen. Den Brei mit Salz,
Pfeffer und Thymian verfeinern und mit der Tomaten-Oliven-Mischung und
zerbröckeltem Schafskäse in eine gut gebutterte Auflaufform schichten,
mit Käse abschließen.
Den Auflauf bei 200 Grad  zirka zwanzig Minuten überbacken.

Eing. Bj. Berlin



Tomatenauflauf mit Gruyère


750 Gramm Tomaten
150 ml Crème fraîche
100 Gramm Gruyère
30 Gramm Parmesan
25 Gramm Butter
1 Teelöffel frisches Basilikum
2 Teelöffel Puderzucker
Salz

Tomaten enthäuten und in Scheiben schneiden. Käse reiben. Basilikum
klein hacken.

Einige Tomaten auf dem Boden einer gebutterten feuerfesten Form
auslegen und etwas Crème fraîche, sowie wenig Parmesan und Gruyère
darüberstreuen. Nach Geschmack salzen und pfeffern und darüber
Basilikum und Puderzucker geben. Diese Schicht wiederholen, bis alle
Ingredienzien verbraucht sind.
Tomatenscheiben noch mit Butterflöckchen besetzen und im Ofen bei
180 Grad überbacken.
Schmeckt prima zu Steaks, oder anderem kurzgebratenem Fleisch.


Eing. Bj. Berlin



Spinatauflauf


1/2 l Wasser
Salz
weißer Pfeffer
1 Prise Muskatnuss
125 Gramm Maisgrieß
700 Gramm Blattspinat
350 Gramm Tomaten
2 mittlere Zwiebeln
1 Teelöffel Butter
1 Knoblauchzehen
100 Gramm Emmentaler

für die Form

Das Wasser mit Salz, Pfeffer und Muskat verfeinern und zum Kochen bringen.
Den Maisgrieß unter ständigem verquirlen einstreuen und kurz aufkochen
lassen. Vom Herd nehmen und zirka zwanzig Minuten nachquellen lassen.
Den Spinat waschen, sauber machen und in einen Topf geben. Zugedeckt bei
schwacher Hitze zirka 3 Minuten blanchieren. danach abtropfen lassen und
grob hacken.

Den Backofen auf 200 Grad, vorheizen. Die Tomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln fein hacken und in Butter glasig dünsten. danach mit dem Spinat vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Knoblauch dazupressen.

Den Maisbrei in eine gebutterte Auflaufform füllen, mit den Tomatenscheiben belegen und etwas Salzen. Den Spinat darauf verteilen. Den Käse reiben und
darüberstreuen. Im Ofen auf der mittleren Schiene zirka fünfundzwanzig Minuten backen, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist.





Eing. Bj. Berlin



Puszta-Kartoffelauflauf

700 Gramm Halbfestkochende Kartoffeln
3 kleine Rote Paprikaschoten
3 Zwiebeln
3 Esslöffel Öl
3 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Fett
500 Gramm Rinderhackfleisch
75 Gramm Semmelbrösel
2 Eier
Salz
2 Esslöffel Edelsüßes Paprikapulver
80 Gramm Schafskäse
150 Gramm Saure Sahne
3 Esslöffel Gehackte Petersilie
Fett für die Form

Die Kartoffeln gut waschen, in einem Topf knapp mit Wasser bedeckt je
nach Größe in 15-20 Minuten fast weich kochen. Anschließend abgießen,
enthäuten und in Scheiben schneiden.

Die Paprikaschoten waschen, zweiteilen und von Stielansatz, Kerngehäuse
und Trennhäuten befreien. Die halbe Portion in feine Streifen schneiden.
Die Zwiebeln abziehen und fein würfeln. In einer Pfanne im erhitzten Öl
andünsten, danach die Paprikastreifen dazugeben und mitdünsten. Den Knoblauch enthäuten und durch die Presse dazudrücken.

Das Fett in einer Pfanne erwärmen und das Hackfleisch drin anbraten.
In eine Schüssel geben und mit 2/3 der Semmelbrösel und den Eiern
mischen. Mit Salz und Paprikapulver abschmecken.

Den Schafskäse würfeln, die saure Sahne mit der Petersilie verrühren.
Die gefettete Form zuerst dachziegelartig mit Kartoffeln auslegen, dann
das Zwiebel-Paprikagemisch und Hackfleisch im Wechsel mit
Kartoffelscheiben einfüllen. Die Oberste Schicht sollten Kartoffeln sein.
Den gewürfelten Schafskäse auf der Mitte verteilen und die
Petersilien-Sahne darübergießen. Mit den restlichen Semmelbröseln
bestreuen. In der auf 180 Grad vorgeheizten Röhre zirka dreißig Minuten
überbacken.

Eing. Bj. Berlin


 Aufläufe leckere Kochrezepte Kochbuch und Küchenhilfe zum Nachkochen  Leckere Kochrezepte zum Nachkochen  Berlin, (b) Hotellerie, Gastronomie, KbuKh.     Kontakt